zur Navigation springen

Handball-Landesliga : Hauchdünner Heimsieg für Altenholz II

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der TSV Altenholz II gewinnt nur überraschend knapp mit 33:32 gegen die abstiegsgefährdete HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II.

Dicht an einem Punktverlust schlitterte der Tabellenzweite der Handball-Landesliga Mitte der Männer, TSV Altenholz II, vorbei. In eigener Halle setzten sich die Altenholzer gegen den Tabellenvorletzten HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II knapp mit 33:32 (17:17) durch. „Auch wenn wir nicht besonders gut gespielt haben, der Gast war deutlich besser als es der Tabellenplatz aussagt“, spricht der Altenholzer Trainer Thomas Stegmann dem Gegner ein Lob aus.

Über weite Strecken war es eine ausgeglichene Partie. Der Gast aus Schülp konnte sich in der 24. Minute mit 15:11 sogar eine Vier-Tore-Führung sichern. Doch Altenholz II kämpfte sich zur Pause wieder auf 17:17 heran. „Wir sind in der ersten Halbzeit wieder in alte Fehler verfallen“, bemängelt Stegmann unkonzentrierte Abwehrarbeit und das Auslassen vieler Torchancen. Hinzu kamen unerklärliche technische Fehler.

Im zweiten Spielabschnitt machten es die Altenholzer dann ein wenig besser. Vor allem Sören Lemmrich und Hendrik Jacobs erhielten ein Lob vom Coach. Die Altenholzer setzten sich auf 30:26 ab. Als dann von Elm disqualifiziert wurde, zwei weitere Altenholzer sich Zeitstrafen einfingen, stand der TSV plötzlich mit 3:6 auf der Platte. Diese Situation überstand der TSV nahezu unbeschadet. In der 58. Minute hieß es noch 33:30. Dann wurde es aber nochmal richtig eng, jedoch retteten die Hausherren den knappen 33:32-Sieg.


Tore für den TSV Altenholz II: Jacobs (10), Lemmrich (9), Reinert (4), Offt (3), Steinert (3), Christ, Lüdtke, Kortner, von Elm (je 1).



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen