zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

18. November 2017 | 07:43 Uhr

Harte Männer in knappen Röcken

vom

Schwergewichtler messen sich bei Highland Games am 17. und 18. August am Südstrand/ Großes Familienspektakel mit Open-Air-Konzert

von
erstellt am 10.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Eckernförde | Ein sechs Meter langer Baumstamm wird durch die Luft geschleudert, ein 25 Kilo schwerer Stein wird mit Schwung weggestoßen - und das Ganze auch noch im Schottenrock. Solche Bilder erwartet die Besucher am 17. und 18. August am Südstrand, wenn hier die Nordic Highland Games ausgetragen werden. Zum ersten Mal finden die schottischen Spiele für Schwergewichtler im Norden statt. Dabei gehen die zehn Profis - alle zwei Meter groß und 150 Kilo schwer - in acht unterschiedlichen Disziplinen an den Start. Neben Baumstämmen und Steinen werden Hammer und Gewichte über den Strand fliegen. Wer am weitesten wirft, gewinnt.

Ihren Ursprung haben die Highland Games im schottischen Clanwesen. Seit vielen Jahrhunderten wird so ermittelt, welcher Clan die besten Kämpfer hat. Bis heute hat sich diese Tradition gehalten. Jährlich finden allein in Schottland mehr als 100 Spiele statt. Und nun auch das erste Mal in Eckernförde.

Henning Franz und sein Sohn Claus-Christian Franz organisieren die Veranstaltung gemeinsam mit den beiden Schwergewichtlern Andreas Koch und Michael Marschall. Deutschlandweit bekannt geworden sind die beiden Muskelmänner durch die Sendung "Wetten, dass..?", als sie hier im Jahre 2006 Lieder durch das Zucken ihrer Brustmuskeln erraten haben. Doch dieses Mal bleiben die Muskeln der beiden Rendsburger ruhig. Sie übernehmen die sportliche Leitung der Spiele.

Die Besucher können am Wochenende aber nicht nur den starken Männern beim Hammerwurf und Baumstamm-Überschlag zugucken. "Wir wollen das Ganze zu einem großen Familienfest machen. So ist es in Schottland auch", sagt Koch, der früher selbst bei den Kämpfen mitgemacht hat. Mit traditioneller Musik und Tanz soll für die richtige Stimmung gesorgt werden. Dudelsäcke und keltische Tänze werden den Südstrand in ein kleines Stück Schottland verwandeln. Bei einem kühlen Guinness oder einer Whiskey-Verkostung kann den fremden Klängen gelauscht werden.

Aber auch die Kleinen sollen natürlich nicht zu kurz kommen. Am Sonntag stehen um 14 Uhr die Highland-Spiele für Kinder auf dem Programm. Anstatt eines Baumstammes wird hier eine Papprolle geworfen, und Styroporblöcke ersetzen die schweren Steine. Anmeldungen werden auf der Homepage unter www.highland-games.com oder am Sonnabend auf dem Festgelände entgegengenommen. Die Teilnahme an den Kinderspielen ist kostenlos.

Karten für die Profispiele gibt es an der Abendkasse ab 7 Euro (Familienkarte 16 Euro). Kostenlos kommen alle Kinder bis zwölf Jahren herein. Auch wer einen Kilt trägt, muss keinen Eintritt zahlen. Das Open-Air-Konzert der Irish-Folk- und Rockband "The Sandsacks" am Sonnabendabend ab 19 Uhr ist für alle kostenlos.

Beginn des schottischen Wochenendes ist am Sonnabend um 12 Uhr. Dann werden die Sportler gemeinsam mit den Sonderborg Pipes & Drums und einer keltischen Tanzgruppe durch die Fußgängerzone ziehen. Dann geht es gemeinsam an den Strand, um 13 Uhr beginnen die Wettkämpfe.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen