Hans-Markus Johannsen neuer Imland-Chef

Hans-Markus Johannsen
Hans-Markus Johannsen

von
28. Januar 2015, 09:15 Uhr

An der Spitze der imland GmbH steht ein Wechsel bevor. Neuer Geschäftsführer wird Dr. Hans-Markus Johannsen, der zur Jahresmitte Geschäftsführer Martin Wilde ablöst. Der verheiratete Vater von zwei Töchtern hatte sich dazu entschieden, in seine Heimatstadt Flensburg zurückzukehren, um wieder in der Nähe seiner Familie zu arbeiten. Johannsen ist derzeit noch geschäftsführender Direktor des Campuszentrums Kiel am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. Zuvor war der 49-Jährige als Geschäftsführer des evangelischen Krankenhauses Holzminden und davor als Geschäftsführer der Reha Klinik Damp tätig. Zwei Jahre lang arbeitete der ehemalige Zeitsoldat als Geschäftsführer Organisation und Finanzen für den Wirtschaftsrat der CDU.

Nach einer Offiziersausbildung studierte er an der Universität der Bundeswehr in Hamburg Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Controlling, Personal und internationales Management. Der künftige Imland-Geschäftsführer stammt aus Nordhastedt in Holstein, ist verheiratet und hat drei Kinder. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Die Imland-Kliniken stehen seit Jahren für eine moderne, leistungsfähige Medizin auf höchstem Niveau. Als Geschäftsführer möchte ich dazu beitragen, dass gute Medizin, motivierte Mitarbeiter und wirtschaftliche Solidität auch künftig Hand in Hand gehen“, sagte Johannsen.

Die Gesundheitseinrichtungen der imland GmbH haben rund 2500 Beschäftigte. In den zurückliegenden acht Jahren kletterte der Umsatz nach eigenen Angaben von 100 auf 160 Millionen Euro. Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg sei die Neugründung der Lieferapotheke 2007 gewesen, die heute acht Kliniken in der Region versorgt und 25 Millionen Euro zum Gesamtumsatz beiträgt. Die imland GmbH wuchs auch durch die Schaffung neuer Versorgungsangebote, wie die Kliniken für Geriatrie, die Neurologie mit Stroke Unit sowie das neu gebaute Gelenkzentrum in Eckernförde.

Die imland GmbH wird seit 1994 im Management der Sana Kliniken AG geführt. Die Sana Kliniken AG ist die drittgrößte private Klinikgruppe in Deutschland. Unter den Aktionären sind unter anderem 30 private Krankenversicherungen. Die Klinikgruppe beschäftigt 28  954 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beträgt rund zwei Milliarden Euro. Im Jahr 2013 wurden 1,8 Millionen Patienten behandelt. Die Sana Kliniken umfassen 49 Krankenhäuser und 12 Alten- und Pflegeheime.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen