zur Navigation springen

Borbyer Gilde : Hans Lahann ist der neue König von Borby

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der 78-Jährige ist seit 56 Jahren Mitglied der Borbyer Gilde. Königsschütze ist Dirk Milanowski.

Eckernförde | Insgesamt 92 Schützen haben am Sonnabend im Schießzelt der Borbyer Gilde an der Letzten Pappel ihr Glück im Wettbewerb um den begehrten Königstitel versucht. Aus 50 Metern Entfernung wurde mit einem Kleinkalibergewehr möglichst genau auf die Mitte des Plackens gezielt. Um 18.30 Uhr stand der Gewinner schließlich fest: Hans Adolf Lahann mit der Schießnummer 006 aus Borby wurde von Dirk Milanowski mit 125 Teilern zum König geschossen und freute sich sichtlich über diese große Ehre, als ihm der erste Vorsitzende Lorenz Marckwardt die Königskette anlegte. Lahann löst Thomas Harnack als König ab.

Im Anschluss an die Proklamation machten sich die Gildemitglieder mit musikalischer Begleitung von „Drums and Pipes“ und dem Blasorchester der TuS Eckernförde auf den Weg zum Festplatz, wo auch in diesem Jahr im großen Zelt gemeinsam mit zahlreichen Gästen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden konnte. Angeführt wurde der Umzug von Fahnenschwenker Joachim Fey und Neu-König Hans Adolf Lahann, der von den beiden Juchfruun Lina Fehlau und Anja Mambrey bejubelt wurde. In diesem Jahr wurde auch an die Fußballfans gedacht – mit einer Live-Übertragung des DFB Pokalendspiels vor dem Zelt. Bereits vor 20 Uhr hatten sich die Besucher auf den Bierzeltgarnituren eingefunden und warteten darauf, den neuen König, der mit Anja Mambrey den Tanz eröffnete, gebührend zu feiern.

„Ich bin immer wieder gerne hier“, berichtete Tom Elstorpff (20), der die Veranstaltung mit seiner Freundin Vivien Müller (18) besuchte. „Die Stimmung ist gut und man trifft viele Bekannte“, so der Eckernförder. Auch Jonas Mißfeldt, der zum ersten Mal das Gildefest erlebte, zeigte sich beeindruckt. „Ich bin schon seit 18 Uhr hier“, verriet der Zwanzigjährige.

Die Feierlichkeiten zu Ehren des neuen Königs sind Teil des Programms an den „Drei tollen Tagen“ von Borby mit zahlreichen Höhepunkten für Jung und Alt wie Livemusik, Präsentationen der Feuerwehr, einem Jahrmarkt auf dem Festplatz und einem großen Kinderfest auf dem Schulhof der Richard-Vosgerau-Schule. „Das alles wäre ohne die ehrenamtliche Arbeit unserer engagierten Mitglieder, wie zum Beispiel unserem Ältermann Günter Krause, nicht möglich“, betonte Lorenz „Lorne“ Marckwardt. Dafür, dass die traditionsreichen Festtage jedes Jahr wieder erfolgreich verlaufen, sprach er den Gildemitgliedern und freiwilligen Helfern seinen großen Dank aus.

Neben den Erwachsenen ermitteln aber auch jedes Jahr die Kinder ihr Königspaar bei Luftgewehrschießen für die Jungs und Fischstechen für die Mädchen. In diesem Jahr hatten Torben Schlegel und Ann-Marie Lüthje die Nase vorn und sind nun für ein Jahr Kinderkönig und Kinderkönigin. Etwa 300 Kinder nahmen zuvor an dem Kinderfest der Gilde teil, bei dem Doris Hinz, Ulla Görmann und Meike Nielsen mit ihrem Team zahleiche Spiele vom Wattwurmangeln bis zum Fußballschießen anboten.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen