zur Navigation springen

Fussball-Kreisklasse A : Gutklassiges Spitzenspiel endet 1:1

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Keinen Sieger gab es im Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse A Rendsburg-Eckernförde zwischer der SG BSV/EMTV und Eckernförde IF. Beide Teams trennten sich mit einem 1:1-Remis. Absteiger SV Fleckeby entführte drei Punkte von Aufsteiger Friedrichsholm.

shz.de von
erstellt am 03.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Das Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse A zwischen der SG BSV/EMTV und Eckernförde IF endete mit einem leistungsgerechten Remis. Beide Teams zeigten über weite Strecken, warum sie in der Tabelle weit oben stehen. Der Absteiger SV Fleckeby setzte sich in einem torreichen Spiel mit 5:3 beim Aufsteiger Friedrichsholm durch.

SV GW Todenbüttel – Osdorfer SV II 6:1 (4:1)

„Endlich haben wir unsere gute Leistung mit drei Punkten belohnt“, freut sich Todenbüttels Trainer Michael Knieriemen über den ersten Saisonsieg. Die Reserve der Osdorfer konnte die Anfangsphase noch offen gestalten, aber mit zunehmender Dauer übernahmen die Gastgeber das Kommando. Bereits zur Pause war die Partie beim Stand von 4:1 entschieden.

Tore: 1:0 Ole Petersen (20.), 2:0 Johann Wolf (25.), 3:0 Torben Paulsen (35.), 4:1 Nick Dolenga (43.), 5:1 Paulsen (88.), 6:1 Jorge Illing (90. +1).

FSV Friedrichsholm – SV Fleckeby          3:5 (2:2)

Die zweifache Führung der Friedrichsholmer durch Stefan Holze (12.) und Mike Wichmann (37.) egalisierten Sascha Kledzinksi (23., FE) und Kevin Hansen (44.) für den SV Fleckeby. „Bei beiden Gegentoren bekommen wir kein Zugriff auf den Gegner“, schimpft FSV-Coach Berndt Gosch. Nach der Pause gingen die Gäste durch einen Doppelschlag von Jens und Thorsten Matthiesen erstmals in Front. Die Friedrichsholmer bewiesen Moral und kamen zum 3:4 durch Andreas Eggers, ehe Thorsten Matthiesen den alten Abstand wieder herstellte.

Tore: 1:0 Holze (12.), 1:1 Kledzinski (23., FE), 2:1 Wichmann (37.), 2:2 Hansen (44.), 2:3 J. Matthiesen (55.), 2:4 T. Matthiesen (61.), 3:4 Eggers (63.), 3:5 T. Matthiesen (70.)

Gelb-Rot: Holger Steensen (68., wdh. Foul, FSV).

Bes. Vork.: Andreas Eggers verschießt Foulelfmeter (73., FSV).

SV Holtsee – Wittenseer SV          1:4 (0:1)

Die Wittenseer dominierten von Beginn an das Spielgeschehen, aber nur Lennart Rehbehn (32.) konnte die Überlegenheit des Spitzenreiters in ein Tor ummünzen. Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Holtseer. Wirklich gefährlich wurde es für die Defensive des WSV jedoch nicht. Torben Wulf (58.) und Pascal Diedrichsen (63.) erhöhten in der Folgezeit auf 3:0. Am Ende siegte der Gast mit 4:1 und WSV-Trainer Peter Thede sagt: „In den letzten 20 Minuten haben wir das Ergebnis verwaltet und hinten nichts mehr zugelassen.“

Tore: 0:1 Rehbehn (32.), 0:2 Wulf (58.), 0:3 Diedrichsen (63.), 1:3 Christoph Franke (67.), 1:4 Wulf (70.).

SV Felm – Gettorfer SC II         3:1 (2:0)

„Nach dem 0:9 vor einer Woche gegen Wittensee ist uns heute die Wiedergutmachung gelungen“, sagt Felms Coach Kay Mielenz. Seine Mannschaft ging durch Marcel Launstein (15.) und Sven Mulawa (22.) frühzeitig in Führung. Das brachte Sicherheit. Durch das 1:2 von Sven Neubert (61.) bekamen die Gettorfer im zweiten Spielabschnitt Oberwasser. „Da war Gettorf drauf und dran, den Ausgleich zu machen. Mit dem 3:1 von Thorben Bull war das Spiel dann durch“, erklärt Mielenz.

Tore: 1:0 Launstein (15.), 2:0 Mulawa (22.), 2:1 Neubert (61.), 3:1 T. Bull (79.).

TuS Rotenhof II – TSV Rieseby           3:3 (3:1)

„Wir hatten sieben Ausfälle, daher bin ich mit dem Remis zufrieden“, erläutert Sönke Burkowski, Trainer des Tabellensechsten TSV Rieseby. Seine „zusammengewürfelte Hintermannschaft“ hatte in der Anfangsphase große Probleme. Steffen Ilsemann (2.), Patrick Nemec (5.) und Tim Schlüter (10.) nutzten das heillose Durcheinander zur 3:0-Führung für die bislang sieglosen Rotenhofer. Mit zunehmender Dauer steigerten sich die Gäste und Florian Stuber (43., 53.) und Tobias Rademacher (73.) glichen zum 3:3 aus. Fünf Minuten vor dem Abpfiff hatte Ismail Acer die Chance für den TSV die Partie komplett zu drehen. Aber er drosch den Ball über den Querbalken.

Tore: 1:0 Ilsemann (2.), 2:0 Nemec (5.), 3:0 Schlüter (10.), 3:1, 3:2 Stuber (43., 53.), 3:3 Rademacher (73.).

Brekendorfer TSV – FC Fockbek           6:2 (3:1)

In der über weite Strecken einseitigen Partie legten die Gastgeber eine 3:1-Pausenführung vor. Mit dem 2:3 durch Emre Kaya (65.) witterte der FCF noch einmal Morgenluft. Durch das 4:2 von Henrik Staack ebbte der Offensivdrang der Gäste aber ebenso schnell wieder ab. Drews und Christian Suhr machten das halbe Dutzend BTSV-Tore perfekt. „Wir haben uns vor der Saison viel vorgenommen und ich glaube, der Knoten ist jetzt endgültig geplatzt“, freut sich Brekendorfs Trainer Mario Sörensen.

Tore: 1:0 Sönke Drews (14.), 2:0, Kai Sachteleben (30., FE), 2:1 Martin Satgunarajan (34.), 3:1 Frank Haak (43.), 3:2 Kaya (65.), 4:2 Staack (70.), 5:2 Drews (77.), 6:2 Suhr (79.).

Gelb-Rote Karte: Jan-Phillip Schadwinkel (77., wdh. Foul, FCF)

Rote Karte: Özkan Altin (86., Beleidigung, FCF).

SG BSV/EMTV – Eckernförde IF        1:1 (0:1)

Im Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten SG BSV/EMTV und dem Tabellendritten Eckernförde IF erwischten die Gäste den besseren Start. In der 22. Minute erzielte Raffael Fischer das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0 für IF. Der Gegentreffer zeigte Wirkung und die zuvor lethargisch auftretenden Gastgeber, waren fortan die bessere Mannschaft. „Nach dem Rückstand wurden wir besser und sind zum verdienten Ausgleich kommen“, freut sich SG-Coach Stefan Truelsen über den Kopfballtreffer von Tobias Jung (54.). In der Schlussphase ergaben sich auf beiden Seiten Torchancen, aber letztlich blieb es beim leistungsgerechten Remis. „Das war ein Duell zweier guter Mannschaften auf Augenhöhe. Mit dem Unentschieden müssen beide leben“, so Truelsen.

Tore: 0:1 Fischer (22.), 1:1 Jung (54.).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen