Eckernförde : Günther spricht sich für Raumordnungsverfahren im Falle einer Deponie aus

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von 27. Februar 2020, 17:52 Uhr

shz+ Logo
In der Kiesgrube der Firma Glindemann in Gammelby könnte später eine Bauschuttdeponie eingerichtet werden.

In der Kiesgrube der Firma Glindemann in Gammelby könnte später eine Bauschuttdeponie eingerichtet werden.

Ministerpräsident Daniel Günther hat sich in einem Interview mit unserer Zeitung für ein vorgeschaltetes Raumordnungsverfahren bei der Suche nach einer Bauschuttdeponie ausgesprochen.

Eckernförde | Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat sich für den Fall, dass ein Antrag zur Errichtung einer Bauschuttdeponie an der B 76 bei Gammelby gestellt wird, für die Einleitung eines Raumordnungsverfahrens ausgesprochen. Ein solcher Antrag liege bislang überhaupt nicht vor, betonte Günther in einem Interview mit unserer Zeitung. Deshalb bes...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen