zur Navigation springen

HANDBALL-KREISOBERLIGA FÖRDE : GTV empfängt punktlosen PSV Kiel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Spitzenreiter MTV Dänischenhagen hat am Sonnabend die ebenfalls ambitionierte SG Kiel-Nord zu Gast. Der TSV Altenholz III hat erstmals keine personellen Sorgen und will in Heikendorf punkten.

Als Favoriten gehen der MTV Dänischenhagen und der Gettorfer TV in ihre Heimspiele der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer. Der MTV hat mit der SG Kiel Nord wahrscheinlich die etwas schwerere Aufgabe. Der GTV trifft am Sonntag, auf das sieglose Schlusslicht Polizei SV Kiel.

Heikendorfer SV – TSV Altenholz III  Sbd., 17.30 Uhr

„Bei uns sind diesmal alle fit“, kann der Altenholzer Coach Torben Preugschat erstmals in Bestbesetzung antreten. Dennoch wird es nicht einfach. Die Heikendorfer haben eine junge, schnelle Truppe. „Wir müssen aufpassen, um nicht überrannt zu werden“, erwartet Preugschat konzentrierte Abschlüsse, zügiges zurückorientieren und eine zupackende Abwehrarbeit.

MTV Dänischenhagen – SG Kiel-Nord Sbd., 18 Uhr

„Die SG Kiel-Nord hat sich personell vor der Serie verstärkt und steht nicht von ungefähr auf Platz vier. Wir sehen uns dennoch als Favoriten in diesem Spiel“, meint der Trainer des Tabellenzweiten MTV Dänischenhagen Per Bartz. Die Vorteile des MTV liegen nicht nur im Heimvorteil. „Wenn wir in der Deckung wie bisher konzentriert zur Sache gehen und daraus unser schnelles Spiel nach vorne entwickeln können, sollten wir die SG in den Griff bekommen“, hat sich Bartz die Gäste in den letzten Spielen angesehen und konnte Schwächen bei der SG ausmachen, die genutzt werden sollen. Beim MTV stehen hinter dem Einsatz von Sven Vollbehr, Marcel Otto sowie Robin Sievert noch ein Fragezeichen.

Gettorfer TV – PSV Kiel     So., 16.15 Uhr

Keine personellen Sorgen hat der Gettorfer TV vor seinem Spiel gegen den Polizei SV Kiel. Zwar fällt Gunnar Westphal weiterhin wegen seiner Schulterverletzung aus, doch dafür hat der GTV Ersatz. „Wir wollen in eigener Halle auf jeden Fall weiter ungeschlagen bleiben“, nennt GTV-Spieler Steffen Augspach sein Ziel für Sonntag. Auch wenn der Polizei SV bislang noch keinen Punkt einfahren konnte, unterschätzt werden darf der Gast nicht. Immerhin hat der PSV auch der SG Kiel-Nord lange Zeit bei der 26:28-Niederlage erheblichen Widerstand geleistet. „Wir müssen den gefährlichen Rückraum des PSV unter Kontrolle bringen“, weiß Augspach um die Stärken der Gäste.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen