zur Navigation springen

FUSSBALL-VERBANDSLIGA : GSC holt Punkt nach dreimaliger Führung

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost hat der Gettorfer SC ein 3:3-Unentschieden beim Preetzer TSV II geholt. Dabei waren die Gäste drei Mal in Führung gegangen.

Mit einem leistungsgerechten 3:3 (1:1)-Remis hat sich der Gettorfer SC beim Preetzer TSV II in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost getrennt.

Die Gettorfer waren in der ausgeglichenen Partie drei Mal durch Yannick Wolf (2) und Felix Riemann in Führung gegangen, konnten am Ende aber auch mit dem einen Punkt gut leben. Nur eine Szene kurz vor Schluss brachte die Gettorfer etwas in Rage. GSC-Coach Tim Rogge erklärt: „Wir bekamen einen Elfmeter gegen uns, weil Christof Gogolok einen Schuss an die Schulter bekam. Ich weiß nicht genau, inwieweit die Schulter zum Arm gehört. Auf jeden Fall gab es in der 87. Minute auf der Gegenseite eine identische Szene als ein Preetzer Spieler einen Schuss von Tobias Gravert gegen die Schulter bekam. Wenn der Unparteiische auf Strafstoß für Preetz entscheidet, hätte er dann auch für uns auf den Punkt zeigen müssen.“ Insgesamt war der GSC-Coach mit der Leistung seiner Mannschaft aber zufrieden: „Es war das erwartet schwierige Spiel. In der ersten Hälfte haben wir noch zu viel reagiert, das war nach der Pause dann deutlich besser.“

Preetzer TSV II: Sadlowski – Roo, M. Ziebell, Ji. Wentorp, F. Ziebell – Je. Wentorp (46. Brenneiser), Lindner, Madukwe (65. Kretschmer), Matthies – Heine, Söhrmann (30. Hüttinger).

Gettorfer SC: Schaarschmidt – N. Wolf, Grobe, Gogolok, Hansen – Zimmer, Riemann – Weber (78. L. Empen), T. Gravert, Bröckler – Y. Wolf.

SR: Werner (Flensburg). – Zusch.: 100.

Tore: 0:1 Y. Wolf (23.), 1:1 Madukwe (25.), 1:2 Riemann (48.), 1:3 Y. Wolf (52.), 2:3 Madukwe (55., Handelfmeter), 3:3 Heine (59.).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen