zur Navigation springen

Jubiläum in Dänischenhagen : Großes Fest zum 125. Jahrestag

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Feuerwehr Dänischenhagen feiert ihr langjähriges Bestehen

shz.de von
erstellt am 29.Sep.2014 | 18:38 Uhr

Beeindruckend schmückten die roten Banner der Freiwilligen Feuerwehr am Sonnabend die Festhalle der Firma Ratjen, während dort vom Nachmittag bis spät in die Nacht das 125-jährige Jubiläum gefeiert wurde. Marc-Oliver Haßlberger, der stellvertretende Ortswehrführer, eröffnete gegen 14 Uhr mit einer feierlichen Rede den aus Witterungsgründen zwei Monate vorgezogenen Kommers und bedankte sich bei den Gästen für ihr zahlreiches Erscheinen. Neben der Bürgermeisterin der Gemeinde Noer, Sabine Mues, und dem Bürgervorsteher von Altenholz, Wolfgang Weiß, stand unter anderem auch der Bürgermeister Wolfgang Steffen auf der Gästeliste. Haßlberger, der den Ortswehrführer Martin Peters vertrat, bedankte sich bei der Familie Ratjen, ohne deren Räumlichkeiten ein Fest dieser Größe in der Gemeinde nicht möglich gewesen wäre. Besonders freue er sich über die Abordnungen aus den Partnerfeuerwehren Ferdinandshof, Altenberge und Marl, die bereits am Vorabend mit ihrem Besuch für ein geselliges Beisammensein gesorgt hätten, berichtete Haßlberger. Auch die Ehrenmitglieder erwähnte er sehr wohlwollend. Nur durch sie und ihr Engagement habe die Wehr ihren Weg durch alle Herausforderungen erfolgreich meistern können, erklärte er stolz. Großes Lob erntete auch Vorstandsmitglied Benjamin Neugebauer, dem Haßlberger für sein Engagement bei der Organisation der Veranstaltung und der Erstellung der Festschrift unter dem Applaus der Kameraden eine Ehrennadel verlieh.

Die Gäste tauchten gemeinsam mit dem Brandmeister in die 125-jährige Geschichte der Wehr ein. Die Freiwillige Feuerwehr Dänischenhagen, die am 25. November 1889 von 26 Bürgern gegründet worden war, umfasst derzeit 32 aktive Mitglieder und verfügt seit 1981 über eine Jugendfeuerwehr, die sich bei den Heranwachsenden in der Region großer Beliebtheit erfreue, so Löschmeister Thorsten Wilms. Häufig wechselten die Mitglieder mit Erreichen des 18. Lebensjahres in die aktive Wehr in der Gemeinde oder dem Umland. Damit leiste die Jugendfeuerwehr einen großen Anteil an der Förderung des Nachwuchses, erklärte Wilms weiter.

Das Fest diene vorallem der Unterhaltung der Gäste, zu denen sich am Abend ab 20 Uhr neben den Mitgliedern der Wehren auch rund 100 tanzfreudige Bürger gesellten, die sich die Karten für den Ball im Vorverkauf gesichert hatten, so Wilms. Allerdings wolle die Freiwillige Feuerwehr natürlich auch für sich werben und freue sich jederzeit über neue Mitglieder aller Berufsgruppen in Jugend- und Hauptwehr, verriet der Löschmeister.

Auch Bürgermeister Steffen hielt eine festliche Rede. Er selbst war von 1983 bis 1991 Ortswehrführer und ist inzwischen Ehrenmitglied. Steffen rief die Fortschritte der letzten Jahrzehnte in Erinnerung und lobte das Engagement der 243 fördernden Mitglieder. Im Anschluss an das gemütliche Beisammensein eröffnete um 20 Uhr die Live-Band Westwind die Tanzfläche, auf der die 250 Gäste bis 2 Uhr ausgiebig feierten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen