Großauftrag: Sauer liefert 40 000 Pistolen in die Niederlande

Unterzeichnung Auftrag Niederlande'H.W.M. Schoor (links) und Dr.-Ing. Andreas Wende (rechts)
Unterzeichnung Auftrag Niederlande"H.W.M. Schoor (links) und Dr.-Ing. Andreas Wende (rechts)

Avatar_shz von
11. Juni 2011, 03:59 Uhr

Eckernförde | Seit 2005 hat der Eckernförder Pistolenhersteller SIG Sauer an dieser Ausschreibung gearbeitet, seit vergangenen Mittwoch ist das Projekt in trockenen Tüchern: Das Eckernförder Unternehmen beliefert das Niederländische Ministerium für Sicherheit und Recht bis Ende 2013 mit rund 40 000 Pistolen des Modells P 250 DCc im Kaliber 9mm. Damit hat sich SIG Sauer einen der absehbar letzten Großaufträge auf europäischer Bühne gesichert.

Am Mittwoch unterzeichneten SIG Sauer-Geschäftsführer Dr.-Ing. Andreas Wende und H.W.M. Schoor, Sicherheits-Generaldirektor des niederländischen Ministeriums für Sicherheit und Recht, in Den Haag den Vertrag über die Lieferung von 40 000 Pistolen für die niederländische Polizei. Herzstück der künftigen niederländischen Polizeiwaffe sei "das weltweit einzigartige Defense Concept (DC)": Es ermögliche das stets gesicherte Führen der Pistole, optimiere Abzug und Bedienteile konsequent für den anspruchsvollen Einsatz und mache die Waffe ohne Werkzeug vollständig zerlegbar, teilte das Eckernförder Unternehmen in einer gestern verbreiteten Pressemitteilung mit. Zahlreiche weitere Innovationen garantierten, dass die P250 DCc in Handhabung, Funktion und Sicherheit den aktuellen Anforderungen an eine moderne Polizeiwaffe "in höchstem Maße entspricht". Die P250 DCc könne zusätzlich durch austauschbare Griffmodule zur optimalen Anpassung an alle Handgrößen umgerüstet werden. Genau diese Modularität der Pistole und die damit verbundene Kosteneffektivität bei der Ausrüstung der Einheiten sei auch ausschlaggebend für den Zuschlag für Eckernförde gewesen. Der Auftrag sieht die Auslieferung der Pistolen im Zeitraum von September 2011 bis Ende 2013 vor.

Für die rund 160 Beschäftigten bedeutet dieser Großauftrag eine mittelfristige Sicherung der Arbeitsplätze und eine Sicherung des Standortes Eckernförde, sagte Sauer-Produktmanager Jens Higgen auf EZ-Anfrage. "Dadurch können wir eine monatliche Grundauslastung gewährleisten". Neben dem Großauftrag aus den Niederlanden werden derzeit kleinere Stückzahlen zwischen 500 bis 800 Pistolen unter anderem für den arabischen Raum produziert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen