Eckernförde : Green-Screen-Preisverleihung übers Fernsehstudio im Ostsee Info-Center

Arne_Peters-8499.jpg von 13. September 2020, 16:28 Uhr

shz+ Logo
Kurz vor der Preisverleihung im „Studio OIC“: Technikchef Stefan Szczuka, Jurymitglied Heinz von Matthey, KamerafrauBirte Langfeld, Tonfrau Daniela Szczuka und Festivalleiter Dirk Steffens.
Kurz vor der Preisverleihung im „Studio OIC“: Technikchef Stefan Szczuka, Jurymitglied Heinz von Matthey, KamerafrauBirte Langfeld, Tonfrau Daniela Szczuka und Festivalleiter Dirk Steffens.

Erstmals fand keine Gala für die Preisverleihung statt, sondern eine coronakonforme Internetübertragung.

Eckernförde | Der „Grüne Oscar“ – in diesem Jahr war es ganz still um ihn. Bei der Preisverleihung des Internationalen Naturfilmfestivals Green Screen ging kein Filmemacher über den grünen Teppich und schüttelten sich nicht unzählige Hände aus der Filmbranche. Stattdessen gab es eine coronakonforme Prämierung der besten Filme übers Internet und mit Live-Schaltungen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen