zur Navigation springen

Green Screen: Filmcamp für Jugendliche in Eekholt

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Eckernförde | Der Wildpark Eekholt zwischen Rendsburg und Neumünster ist erneut Ziel der Nachwuchsförderung des Internationalen Filmfestivals Green Screen. Jugendliche von 12 bis 18 Jahren haben die Möglichkeit, im Green Screen-Naturfilmcamp aufgenommen zu werden und im Wildpark Ekholt unter fachkundiger Anleitung ihren eigenen Naturfilm zu drehen.

Dafür hat sich die Festivalleitung und der Green Screen-Förderverein die Sommerferien vorbehalten: Vom 7. bis 19. Juli lernen die Jugendlichen eigene Naturfilme herzustellen, von der Themenwahl und dem Filmen bis zum Schnitt und zur Vertonung. In Gruppen aufgeteilt werden sie den Wildpark Eekholt durchqueren und sich die interessantesten Tiere aussuchen, um sie vor die Kameralinse zu bekommen. Dabei werden sie vom renommierten Kameramann Dieter Hoese begleitet, der schon mit dem Naturfilmpionier Heinz Sielmann durch die Welt gereist ist und unzählige Filmexkursionen miterlebt hat. Betreut von zwei Medienpädagogen werden die Jugendlichen in den Umgang mit der Kamera eingewiesen, sie lernen, das selbstgedrehte Material zu bearbeiten und zu einem sehenswerten Film zusammenzustellen. Die Ergebnisse werden dann auf dem Internationalen Naturfilmfestival Green Screen vom 5. bis 9. September in Eckernförde gezeigt. Dort werden die Filme mit professionellen Naturfilmemachern diskutiert.

Ab sofort sind Anmeldungen bei Petra Hamann unter Tel. 04351/81501 oder unter jugendfilmcamp@greenscreen-festival.de möglich. Mehr Informationen und ein Anmeldeformular gibt es unter www.greenscreen-festival.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen