zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

22. Oktober 2017 | 08:59 Uhr

Jubiläum : Glückwunsch, Drums & Pipes

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Spielmannszug feiert seinen 15. Geburtstag mit einem Musikfest und 250 befreundeten Musikern im Kurpark.

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2015 | 06:17 Uhr

Es wird eine Art Spielmannszug-Tattoo: Am Sonnabend, 29. August, feiert die Formation „Drums & Pipes“ ihr 15-jähriges Bestehen und hat dazu 250 Musiker aus ganz Norddeutschland eingeladen, die im Kurpark auftreten.

Den Anfang macht ein Frühschoppen ab 11 Uhr. Dazu spielen die drei Formationen Schleiorchester Kappeln, das Jugendrotkreuzorchester und die „TuGa“, die TuS in Zusammenarbeit mit dem Musikzug Gammelby in der Kurmuschel. Um 12 Uhr beginnt ein Festumzug von der Hafenspitze durch die Innenstadt bis zum Kurpark. An ihm nehmen neben den Drums & Pipes auch der Spielmannszug Stade „Die Ehemaligen“, der Spielmannsfanfarenzug im ADAC Jübeck, der Spielmannszug Stapelholm, der Spielmannszug „Freiweg“ Kellinghusen, die Formation der Freiwilligen Feuerwehr Ascheffel, die Marner Karnevalsgesellschaft und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Owschlag teil. Gegen 13 Uhr treffen sie zur offiziellen Eröffnung des Musikfestes im Kurpark ein. Es folgt ein Konzertnachmittag mit buntem Rahmenprogramm bis 18 Uhr. Dazu gehört eine Riesenluftrutsche, Kinderschminken, Grillstand und Getränke, Kaffee und Kuchen und mehr. Auch die Elisabeth-Eifert-Stiftung hat sich an der Finanzierung des Ereignisses beteiligt.

Der Musikzug Drums & Pipes hat sich am 2. Juni 2000 gegründet. „Wir waren von Anfang an bei den Piratentagen dabei“, sagt Stabführer Nils Wilke. Bei etlichen Gilden spielen die Musiker, beim Marner Karnevalszug und auch beim Nikolaus-Sternmarsch.

35 bis 40 Auftritte zählen die Drums & Pipes, die durch ihr stark rhythmisches und peppiges Repertoire auffallen. „Wir spielen alles, von traditionellen Stücken bis Helene Fischer“, so Nils Wilke. Auch das Marinemusikkorps Ostsee haben sie schon bei der Rückkehr von Booten aus dem Einsatz vertreten und nicht zuletzt vor zehn Jahren mit Peter Maffay beim Musical „Tabaluga – das versteckte Glück“ auf der Bühne gestanden. „Peter Maffay gab lokalen Musikzügen die Gelegenheit, am Anfang des Musicals bei einer gespielten Geburtstagsparty aufzutreten“, erinnert sich die Vorsitzende Marlis Arnhold. Bei 12 Aufführungen in Hamburg und Kiel waren sie dabei – und wurden einmal, als sie im Stau standen, sogar von einer Polizeieskorte abgeholt.

Wer bei den Drums & Pipes mitmachen will, kann sich unter Tel. 04354/2159631 bei Marlies Arnhold melden. Musikunterricht geben die Mitglieder auch.

>www.drumsundpipes.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen