zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

15. Dezember 2017 | 22:56 Uhr

Gipfeltreffen Wittensee gegen BSV/EMTV

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Kreisklasse A: Rieseby erwartet SV Felm und Osdorfer SV den Brekendorfer TSV

shz.de von
erstellt am 06.Sep.2013 | 00:34 Uhr

Am 6. Spieltag der Fußball-Kreisklasse A kommt es zum Gipfeltreffen zwischen Tabellenführer Wittenseer SV und seinem unmittelbaren Verfolger SG BSV/EMTV. Im Schatten dieser Begegnung stehen die Partien der beiden Aufsteiger. Der TSV Rieseby empfängt den SV Felm und will mit einem Sieg, ebenso wie der Osdorfer SV II mit einem Erfolg über den Brekendorfer TSV, weitere Punkte für das angestrebte Ziel Klassenerhalt sammeln.

Osdorfer SV II – Brekendor. So.,13.15 Uhr
Im Lager des OSV kann man mit dem bisherigen Abschneiden nicht zufrieden sein. Gerade die beiden deutlichen Niederlagen gegen die Absteiger aus der 1. Kreisliga (1:4 gegen den SV Fleckeby und 1:6 gegen GW Todenbüttel) dürften den Verantwortlichen klar gemacht haben, dass es ein weiter Weg werden wird, den Klassenerhalt zu schaffen. Und ausgerechnet jetzt kommt eine Mannschaft nach Osdorf, die sich zuletzt sehr stark und stabil präsentiert hat. Die Truppe von Mario Sörensen und um Toptorjäger Henrik Staack (8) konnte durch das klare 6:2 über den FC Fockbek in die Spitzengruppe der Kreisklasse vorstoßen und ist beim Aufsteiger auch deshalb eindeutig Favorit.
Wittenseer SV – SG BSV/EMTV   So., 14 Uhr
Mit der Favoritenrolle kann sich der WSV trotz der makellosen Startbilanz von fünf Siegen nicht anfreunden. „Diese liegt für mich auf Seiten der SG, die schon in der vergangenen Saison, im Gegensatz zu uns, ganz oben mitgemischt hat“, stellt Wittensees Coach Peter Thede fest. Im Lager des Tabellenführers will man sich nicht unnötig unter Druck setzen lassen. „Wir halten daran fest, nicht absteigen zu wollen“, stapelt Thede, der auf seinen verletzen Torjäger Pascal Diedrichsen verzichten muss, dafür aber wieder auf Johannes Burath und Pascal Reimers zurückgreifen kann, weiter tief. Die SG von Stefan Truelsen könnte nach dem 1:1 gegen Eckernförde IF nur mit einem Sieg am Spitzenreiter vorbeiziehen.
TSV Rieseby – SV Felm     So., 15 Uhr
Der Aufsteiger aus Rieseby ist mit sieben Punkten aus fünf Spielen sehr gut in die Saison gestartet. Auch beim 3:3 in Rotenhof hat das Team von Sönke Burkowski erneut bewiesen, in dieser Klasse mithalten zu können. Mit einem Sieg gegen den SV Felm würde man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Den Gegner nicht an sich vorbeiziehen lassen und mit dann zehn Punkten ein komfortables Polster geschaffen zu haben, von dem man anschließend, unter anderem gegen die Topteams SG BSV/EMTV und Eckernförde IF, ohne Druck zehren könnte.

Weitere Partien: Sbd., 15 Uhr: Gettorfer SC II – SV Holtsee; So., 15 Uhr: FC Fockbek – TuS Rotenhof II, TSV Rieseby – SV Felm, Eckernförde IF – FSV Friedrichsholm


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen