zur Navigation springen

Tanzsport : Gigantische Rock’n’Roll-Show vor vollen Rängen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die TSG Blau-Gold Eckernförde wird Deutscher Vizemeister der Clubs und gewinnt drei Titel bei den Norddeutschen Meisterschaften der Formationen im Rock’n’Roll. Das Ecktown-Team ist nur Vizemeister

Etwa 700 Zuschauer besuchten am Freitag und Sonnabend die Rock’n’Roll-Veranstaltungen im Schulzentrum Süd in Eckernförde. Und sie haben ihr Kommen nicht bereut. Während am Freitagabend mit der Deutschen Meisterschaft der Clubs das rein auf dem Papier wichtigere Turnier stattfand, folgten am Sonnabend die Norddeutschen Meisterschaften der Formationen. Da jedoch nur wenige Clubs in Deutschland überhaupt die Kriterien erfüllen, um an der DM teilzunehmen, waren es am Freitag auch nur vier Vereine, die um den Titel kämpften. Am Sonnabend dagegen war nicht nur die Halle mit 500 Zuschauern fast rappelvoll, auch das Programm konnte sich sehen lassen, denn die besten Formationen aus dem gesamten Bundesgebiet waren angereist.

Dass mit dem RRC Boogie Garching ein Verein sogar von der österreichischen Grenze angereist kam, liegt daran, dass es sich neben der NDM eben auch noch um ein ganz normales Ranglistenturnier handelte, bei dem es Qualifikationspunkte für die Deutschen Meisterschaften zu holen gab, die am 18. November in Flensburg ausgetragen werden.

Für den Ausrichter, die TSG Blau-Gold Eckernförde, waren es alles in allem erfolgreiche zwei Turniertage. Vielleicht hatte dafür auch Cheftrainer Jan von Horsten gesorgt, der es mit der verpatzten Generalprobe ernst nahm, und sich am Donnerstag beim Aufbauen den rechten Mittelfuß brach. „Ich bin auf einen Hammer getreten, den ich selber liegen gelassen habe“, schmunzelt von Horsten, der so beim Turnier auf Krücken angewiesen war, aber deshalb nicht weniger impulsiv die Darbietungen seiner Schützlinge vom Trainerplatz aus verfolgte. Und wie bereits erwähnt, konnte von Horsten eine positive Bilanz ziehen. Am Freitagabend gewann das Juniorpaar Kim Lea Elstorpff und Benjamin Domke etwas überraschend in ihrer Konkurrenz und sorgte damit für die Deutsche Vizemeisterschaft der Clubs. „Platz zwei ist sogar besser, als ich es erwartet habe“, freut sich von Horsten.

Am Sonnabend bei den Norddeutschen Meisterschaften wollte die TSG vor heimischer Kulisse dann ordentlich Goldmedaillen absahnen – was auch gelang. Vier zweite Plätze bedeuteten am Ende aber drei Titel, da die Sieger in der Master-, Show- und Girlklasse nicht aus Norddeutschland kamen. Als kleinen Ausrutschter muss die Vizemeisterschaft des Ecktown-Teams in der Lady-Formation gewertet werden. „Da wollten wir eigentlich gewinnen“, sagt von Horsten. Doch die Dauer-Konkurrenz des RRC Flying Saucers Flensburg war an diesem Abend einfach den Tick besser, wofür von Horsten aber auch eine plausible Begründung hat: „Bei uns kränkelten mehrere Tänzerinnen. Deshalb haben wir die Musikgeschwindigkeit deutlich reduziert.“ Das wirkt sich auf die gesamte Choreografie aus, was den guten Wertungsrichtern natürlich nicht verborgen blieb. Dennoch sahen zwei Richter die Eckernförder auf Platz eins, die Flensburger hatten aber eine „1“ mehr auf dem Wertungszettel.

Überraschend gut lief es für das Ecktwon-Showteam. Mit einer provokativen neuen Choreografie trafen die Eckernförderinnen den Geschmack der Richter und wurden – trotz zweier kleiner Patzer – hinter dem RRC SV Obertrübenbach Zweiter, gewannen damit aber den NDM-Titel.

Ganz zum Schluss standen dann noch ein paar echte Highlights an. In der Masterklasse zeigten die Ecktown-Squirrels ihre ersten frei gesprungen Salti – die auch noch fehlerfrei klappten. Die siegreiche Formation aus Anzing zeigte gleich mehrfach spektakuläre Akrobatikelemente und sorgte für staunende Gesichter auf der Tribüne. „Sie sind in der Akrobatik noch überlegen, aber dafür sind wir im tänzerischen Bereich besser“, erklärt von Horsten. In der Masterklasse ist die TSG mit ihrer Formation bisher noch nicht für die DM in Flensburg qualifiziert, doch in zwei Wochen sollen in Worms die noch fehlenden Punkte eingefahren werden.

„Wir sind mit der Veranstaltung und unserer Leistung sehr zufrieden. Den Zuschauern wurde eine gigantische Show geliefert“, bilanziert von Horsten.

 

Rock’n’Roll

Deutsche Meisterschaften der Clubs

1. RRC Teddybears Iserlohn I
2. TSG Blau-Gold Eckernförde
(mit den Paaren Philippa Braatz /Carl Hendric Scharf, Jane Saftig/Linus Jarl Messmer, Kim Lea Elstorpff/Benjamin Domke, Viktoria Marie Scharf/Johann Petersen.
3. TSC Take it easy KWH
4. RRC Teddybears Iserlohn II
5. Tanzzentrum Stendal

Norddeutsche Meisterschaften der Formationen

Formation Master
1. Wild Sixteen-Die wilden 16 (Terpsy on the Rocks im SV Anzing)
2. Ecktown-Squirrels (TSG "Blau-Gold" Eckernförde)
3. No Limit (RRC Rocking Stars Plochingen)

Formation Jugend
1. 2Fast4U (RRC Teddybears Iserlohn)
2. Rockalarm (RRC Flying Saucers eV Flensburg)
3. Rockers Club (Terpsy on the Rocks im SV Anzing
4. Ecktown-Chaser (TSG Blau-Gold Eckernförde)

Formation Showteam
1. Silhouettes (RRC SV Obertrübenbach)
2. Ecktown-Showteam (TSG Blau-Gold Eckernförde)
3. Relict (RRC Boogie Garching)
4. B a Lady (RRC Flying Saucers Flensburg)
5. Claim for Fame (RRT Rock and Fly Worms)
6. Swinging Rats (RRC Rockin'Rats Hameln)
7. Crazy Ladies (MTV Fichte Winsen/Aller)
8. Rock 4 Us (RRC Flying Saucers Flensburg)

Formation Lady
1. Rocking Angels (RRC Flying Saucers Flensburg)
2. Ecktown-Team (TSG Blau-Gold Eckernförde)
3. 2exceptional4U (RRC Teddybears Iserlohn)
4. Funky Power (TSA des SV Mörlenbach)
5. Twickers (Terpsy on the Rocks im SV Anzing)
6. Royal Dancers (RRC SV Obertrübenbach)
7. Nix mit X (Gießener Tanz-Club 74)
8. Team Infinity (RRC Nordic Revolution Flensburger TC)
9. Star Rats (RRC Rockin'Rats Hameln).

Formation Girl
1. Young Sensation (RRC Boogie Garching)
2. Ecktown-Kids (TSG Blau-Gold Eckernförde)
3. Dancing Angels (RRC Flying Saucers Flensburg)
4. 2Female4U (RRC Teddybears Iserlohn)
5. Queens of Rock (Terpsy on the Rocks im SV Anzing)
6. Shock Rockers (RRC Boogie Garching).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen