zur Navigation springen

HANDBALL-KREISOBERLIGA : Gettorfer TV will Klassenerhalt sichern

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer ist der Gettorfer TV am Sonntag zu Gast beim PSV Kiel. Der MTV Dänischenhagen will seine Spitzenposition bei der SG Kiel-Nord festigen, Altenholz III spielt in Heikendorf.

„Wir wollen die von Preetz gegebene Vorlage nutzen und die Führung weiter festigen“, sagt Dänischenhagens Trainer Per Bartz vor dem schweren Spiel seines MTV beim Tabellenvierten der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer, der SG Kiel Nord. Endgültig den Klassenerhalt will der Gettorfer TV sichern, muss dafür das Spiel beim Tabellenvorletzten Polizei SV Kiel aber gewinnen. Auf einen doppelten Punktgewinn hofft Schlusslicht TSV Altenholz III gegen den Heikendorfer SV.

Polizei SV Kiel – Gettorfer TV   So., 11.45 Uhr

Auch wenn der PSV derzeit auf einem Abstiegsplatz steht, unterschätzt werden darf der Vorletzte nicht. „Wir haben uns gegen die immer schwer getan“, erinnert GTV-Spieler Steffen Augspach an den knappen 25:24-Hinspielerfolg. Jetzt muss der GTV auswärts antreten, und in der Fremde überzeugten die Gettorfer bisher noch nicht so richtig. Allein schon deshalb dürfte es schwer werden, zumal der PSV sehr heimstark ist. Bei den Gettorfern wird Jonas Goss fehlen, dafür kann der GTV wieder auf Arne Reins zurückgreifen, der im Hinspiel zwölf Tore erzielte.


SG Kiel-Nord – Dänischenhagen   So., 14 Uhr
Im Hinspiel hat sich der MTV Dänischenhagen gegen die SG Kiel-Nord beim 30:29 (15:15)

nicht mit Ruhm bekleckert. „Es wird auf jeden Fall kein einfaches Spiel. Wir dürfen die SG nicht ins Spiel kommen lassen“, weiß MTV-Trainer Bartz, wie schwer es gegen diesen Gegner werden kann, spielt dieser sich erst einmal in einen Rausch. Personell sieht es beim MTV weiterhin nicht optimal aus. Robin Sievert, Tim Schmidt und Mike Jordan fallen weiterhin aus. „Ansonsten haben wir aber das Aufgebot der vergangenen Spiele zur Verfügung“, ist Bartz recht zuversichtlich, die Punkte einfahren zu können.


Heikendorfer SV – TSV Altenholz III   So., 15 Uhr

Der TSV Altenholz III hat kaum noch eine Chance die Klasse zu halten. „Für uns geht es hauptsächlich darum, in den verbleibenden Spielen zu zeigen, dass wir stärker sind, als es unser Tabellenplatz aussagt“, hat sich der Altenholzer Spielertrainer Torben Preugschat vorgenommen, gegen den Heikendorfer SV ein gutes Ergebnis zu erzielen. Im Hinspiel (19:29) hatten die Altenholzer 50 Minuten lang mithalten können, ehe sie am Ende doch noch heftig einbrachen. „Diesmal können wir aber unseren gesamten Kader aufbieten“, sieht Preugschat eine realistische Siegchance.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Feb.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen