Hilfe für Gute Vorsätze : Gettorfer TV macht fit

Freut sich über den Zuspruch zum neuen Angebot: GTV-Geschäftsführer Thomas Glüsing.
1 von 2
Freut sich über den Zuspruch zum neuen Angebot: GTV-Geschäftsführer Thomas Glüsing.

Neues Angebot erfreut sich großer Nachfrage / Verein investiert 85 000 Euro in neue Geräte

von
15. Januar 2015, 06:00 Uhr

Gettorf | Mehr Sport treiben – der wohl populärste unter den Vorsätzen zum Jahreswechsel ist vermutlich auch einer der schwersten. Sich nach einem langen Arbeitstag auf die Couch zu setzen und einen Film zu sehen, fällt oft leichter, als sich aufzuraffen, um im Regen durch die Dunkelheit zu joggen und Liegestütze auf nassen Parkbänken zu machen. Da der eigene Schweinehund ein ausdauernder Kläffer sein kann, muss man sich Anreize schaffen, um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Wie wäre es zum Beispiel mit Rudern, Radeln und Joggen im Warmen plus den Tipps vom Profi? Seit Oktober bietet der Gettorfer Turnverein (GTV) seinen Mitgliedern mit dem GetFit-Programm nicht nur moderne Kraft- und Ausdauergeräte, sondern auch eine professionelle Trainingsbetreuung inklusive persönlichem Trainingsplan.

„Die Geräte waren uralt und Schrott, es wurde Zeit, dass man sie austauscht“, begründet Thomas Glüsing (36), seit September 2013 hauptamtlicher Geschäftsführer des Gettorfer Turnvereins, die Modernisierung des Fitnessraums. Mit einem Investitionsvolumen über 85  000 Euro (10  000 davon stammen vom Landessportverband) konnte der GTV insgesamt 26 neue Geräte für den 150 Quadratmeter großen Fitnessraum kaufen und darüber hinaus sechs Betreuer anstellen. „Dabei war es uns wichtig, wirklich qualifizierte Leute zu haben“, erklärt Thomas Glüsing. Eva Marten (32) ist ausgebildete Sport- und Fitnesskauffrau und medizinische Fitnesstrainerin. Seit dem 1. September ist sie für die sportliche Leitung des GetFit-Gerätetrainings verantwortlich: „Ich bin fast gleichzeitig mit den Geräten geliefert worden“, scherzt die 32-Jährige. Eva Marten und ihre Kollegen sind zuständig für die Einführung neuer Mitglieder und die Erstellung von individuell abgestimmten Trainingsplänen. „Wir nehmen uns Zeit für die Mitglieder. Man verabredet zuvor einen Termin für das Probetraining, denn das dauert zwischen einer und eineinhalb Stunden. Im Einführungsgespräch klären wir die Anamnese und mögliche Trainingsziele, dann folgt die Einweisung in die Geräte. Erst beim zweiten Treffen gibt es den Trainingsplan. Gute Qualitätsleistung braucht eben ihre Zeit“, erklärt Eva Marten. Alle drei Monate könne der Trainingsplan zudem erneuert werden, um keine Langeweile aufkommen zu lassen und sich neue Trainingsziele zu setzen.

Die modernisierte Gerätetrainingssparte des GTV richtet sich an Vereinsmitglieder ab 16 Jahren, abhängig von der körperlichen Entwicklung auch schon ab 14 Jahren. Ein ärztlicher Rat, muskuläre Disbalancen durch den Beruf oder die Revitalisierung nach einer Knie-OP – die Motivationen, mit dem Gerätetraining zu beginnen, sind unterschiedlich: „Das Training ist auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt. Wir bieten geführte Geräte für Anfänger, Kabelzuggeräte für Fortgeschrittene und den Freihantelbereich. Alle Geräte decken die Bereiche Kardio- und Muskeltraining sehr gut ab. Unser ältestes Spartenmitglied ist 79 Jahre alt und kommt mehrmals die Woche zum Training“, so Eva Marten. Mit aktuell 130 Mitgliedern hat das GetFit-Programm des GTV in den letzten drei Monaten 100 neue Sportler dazu gewonnen. Als Geschäftsführer des Gettorfer Turnvereins musste Thomas Glüsing zuvor jedoch Überzeugungsarbeit leisten: „Es gab auch viele skeptische Töne. Können wir diese Investition wirklich schultern? Aber seitdem das GetFit geöffnet ist, habe ich keine einzige Beschwerde mehr gehört. Außerdem trägt es sich finanziell mittlerweile selbst.“ Zudem hat der 36-Jährige weitere Pläne für die Zukunft des GetFit: „Wir möchten auch Feuerwehren und ähnliche Einrichtungen ansprechen, damit ihre Mitglieder bei uns trainieren.“

Die monatlichen Gebühren für das GetFit setzen sich aus dem Basisvereins- und dem Spartenbeitrag zusammen. Damit zahlen Jugendliche insgesamt 19 Euro und Erwachsene 24,50 Euro pro Monat. „Als Verein haben wir nicht das Ziel der Gewinnmaximierung. Der Verein hat den Zweck, Menschen zu helfen, darum sind unsere Beiträge kostendeckend konzipiert“, erläutert Thomas Glüsing. Neben dem kostenlosen Probetraining bietet der GTV Interessierten die Möglichkeit, vom 19. bis 21. Februar beim Tag der offenen Tür unverbindlich in GetFit hineinzuschnuppern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen