Speedskaten : Gettorfer sprinten zu neun Landesmeister-Titeln

Erfolgreiche Truppe: Die elf GTV-Speedskater, die bei der Landesmeisterschaft dabei waren. Vorne v. li.: Tristan Güssow, Ida Petersen, Elli Rath, Tade Sommer-Siewert. Hinten v. li.: Hannah Jahn, Jacqueline Peterßon, Michel Petersen, Jana Geertz, Linus Rath, Katharina Hinz und Trainerin Simone Kohls.
Erfolgreiche Truppe: Die elf GTV-Speedskater, die bei der Landesmeisterschaft dabei waren. Vorne v. li.: Tristan Güssow, Ida Petersen, Elli Rath, Tade Sommer-Siewert. Hinten v. li.: Hannah Jahn, Jacqueline Peterßon, Michel Petersen, Jana Geertz, Linus Rath, Katharina Hinz und Trainerin Simone Kohls.

GTV-Sportler sahnen bei der Hallen-Landesmeisterschaft in Ahrensburg groß ab.

shz.de von
06. März 2014, 06:00 Uhr

Elf Speedskater vom Gettorfer Turnverein (GTV) im Alter ab sechs Jahre fuhren am Sonntag zur Hallen-Landesmeisterschaft nach Ahrensburg und erreichten auf dem Shorttrekparcours alles, was möglich war. Neun Landesmeistertitel waren dabei, bei den Kadetten besetzten sie sogar gleich Platz eins bis drei. „In den Disziplinen, in denen wir dabei waren, haben wir auch gewonnen“, berichtet Simone Kohls und lächelte verschmitzt. Sie trainiert die Nachwuchsspeedskater von der Altersklasse Schüler A bis Junioren B und räumte selbst den Landesmeistertitel in der Altersklasse 30 ab. „Das ist eigentlich gar nicht meine Disziplin, ich laufe lieber Halbmarathon, Marathon und Doppelmarathon“, so Kohls weiter. Diverse Deutsche Meistertitel – drei Stück allein im vergangenen Jahr – und sogar den zweiten Platz bei den Europameisterschaften 2011 konnte sie bereits für sich verzeichnen. Nun ist sie stolz auf ihre Schützlinge. Elli Rath (6) wurde Erste bei den Schülern D, Ida Petersen (7) und Tade Sommer-Siewert (7) sind die neuen Landesmeister bei den Schülern C. Bei den Schülern A (12/13 Jahre) waren Hannah Jahn und Tristan Güssow, die im vergangenen Jahr vom Eckernförder MTV nach Gettorf gewechselt waren, erfolgreich. Bei den Kadetten (14/15 Jahre) bestimmten Linus Rath und Jacqueline Peterßon das Feld. Bei den Junioren B war Michel Petersen (17) der Schnellste.

„Spannend ist für uns immer das Rennen der Kadetten Damen“, sagt Kohls. Mit Jacqueline Peterßon, Jana Geertz und Katharina Hinz sind gleich drei starke GTV-Läuferinnen am Start. Die drei machten das Rennen auch dieses Mal unter sich aus und liefen in dieser Reihenfolge ins Ziel. Insgesamt liefen in Ahrensburg 96 Speedskater in verschiedenen Disziplinen.

Noch trainiert Kohls mit ihrem Team dienstags und mittwochs in der Halle am Sander Weg. Ab April geht es wieder auf die Freiluftbahn. Die nächsten Ziele der schnellen Gettorfer sind das internationale Speedskater-Kriterium Ende April in Groß Gerau, der Maikäferlauf am 17. Mai in Heide sowie die Norddeutsche Meisterschaft am 24. Mai in Großenhain und die Deutsche Meisterschaft Ende Juni in Groß Gerau. Besonders freut Kohls sich auf den Halbmarathon. „In diesem Jahr haben wir viele Kadetten, die jetzt erstmals startberechtigt sind“, erklärt sie.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen