zur Navigation springen

FUSSBALL VERBANDSLIGA NORD-OST : Gettorfer SC verkauft sich teuer

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fast hätte der Gettorfer SC in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost für eine große Überraschung gesorgt. Am Ende siegte der Titelaspirant TSV Klausdorf aber gegen den Aufsteiger mit 2:1.

Die Fußballer des Gettorfer SC sind in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost ganz knapp an einer großen Überraschung vorbei geschrammt. Am Ende gab es einen glanzloser Pflichtsieg für den Titelaspirant TSV Klausdorf: Gegen den Aufsteiger siegten die Schützlinge von Trainer Stephan Waskönig knapp mit 2:1 (0:1). „Wir sind einfach nur froh über die drei Punkte“, will Klausdorfs „Co“ Dennis Trociewicz das Spiel schnell abhaken.

Dabei hatten die Hausherren furios begonnen, sich in den ersten 20 Minuten etliche Hochkaräter erspielt. Aber die Offensivakteure, insbesondere Marc Zeller und Timo Rosenfeld, scheiterten wiederholt am starken Keeper Pascal Wenzkus, der den GSC dank seiner Paraden im Spiel hielt. Als dann Gettorfs Jan Ole Gravert in der 24. Minute nach einem Eckstoß zur Stelle war, um aus dem Gewühl heraus das 0:1 zu markieren, machte sich bei den Klausdorfern Verunsicherung breit. Der GSC hätte durch Tobias Gravert nach Zuspiel von Christian Schössler sogar das 2:0 erzielen können, doch traf Gettorfs Mittelfeldspieler den Ball nicht voll.

Im zweiten Abschnitt stabilisierten sich die Gäste indes wieder, ohne allerdings spielerischen Glanz zu versprühen. In einem Duell auf Augenhöhe reichte es aber noch zum 2:1-Arbeitssieg, da Gino Laubinger in der 65. Minute einen Strafstoß, Zeller wurde zuvor gelegt, sicher verwandelte. Neun Minuten später fiel auch noch das 2:1. Ein abgefälschter Freistoß von Timo Klotz landete beim aufgerückten Abwehrspieler Semih Aydemir, der mit einem wohl getimten Kopfball zum 2:1 traf.

GSC-Coach Tim Rogge: „Es ist zwar schön, dass man auch wieder vom Gegner gelobt wird, aber Punkte wären mir deutlich lieber. Die Leistung zeigt aber, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

TSV Klausdorf: Paulat – Kahlert, Heese, Se. Aydemir, Klotz – Laubinger, Rosenfeld – Justus (60. Shahhosseini), Zeller (80. Steffens), Imm (46. Wöhlk) – Sa. Aydemir.
Gettorfer SC:Wenzkus – L. Gravert, N. Zimmer, J. O. Gravert, Hansen, Ratjens (65. L. Empen), Wolf, Schössler (84. Broocks), T. Gravert, Arndt (78. E. Empen), Bröckler.
SR: Marten (Wentorf).
Zuschauer: 60.
Tore: 0:1 J. O. Gravert (24.), 1:1 Laubinger (65., Foulelfmeter), 1:2 Se. Aydemir (74.).

zur Startseite

von
erstellt am 23.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen