Gettorfer SC müht sich zum Auswärtssieg

shz.de von
26. August 2013, 00:31 Uhr

Im Kellerduell der Verbandsliga Nord-Ost setzte sich der Gettorfer SC gegen den Suchsdorfer SV mit 1:0 (0:0) durch. „Hauptsache gewonnen“, sagt GSC-Trainer Tim Rogge.

In einer zerfahrenen Partie war die Verunsicherung auf beiden Seiten deutlich zu spüren. Beide Teams kamen vor der Pause zu zwei guten Chancen, aber alle blieben ungenutzt. Nach dem 0:1 durch den stark spielenden Tobias Gravert, der einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter verwandelte (52.), spielte aber nur noch der GSC, der noch einen weitaus höheren Sieg hätte herausschießen können. „Wir haben dann kopflos agiert“, so SVS-Trainer Lück. Rogge stellt fest: „Leider war es aber trotz unserer Überlegenheit in der zweiten Halbzeit eine Zitterpartie, da wir das zweite Tor nicht nachgelegt haben.“ Die beste Chance dazu hatte Marvin Wittern, doch sein Schuss klatschte an die Latte.

Suchsdorf:Opoku – Kreienbring (87. Hildebrandt), Allert, Schweimer, Wendt – Dietrich, Bertow, Schmidt (65. Kaya), Rammig – Behrens, Imeri.
GSC: Borchert – Hansen, Grobe, Zimmer, J. O. Gravert, Riemann, Assenheimer (15. Wittern), Ratjens (46. Arndt), Empen (87. Wolf), T. Gravert, Brökler.
SR: Reichardt (Husum). – Zuschauer: 150.
Tor: 0:1 T. Gravert (52., FE).


zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen