zur Navigation springen

Fußball Verbandsliga Nord-Ost : Gettorfer SC: Mitgehalten und doch wieder verloren

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-Verbandsliga kommt Aufsteiger Gettorfer SC noch nicht wirklich in die Gänge. Beim TSV Bordesholm hielt das Team von Trainer Tim Rogge zwar gut mit, verlor aber dennoch mit 0:1.

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Ohne Trainer Sönke Pries, der sich einer OP unterziehen musste, siegten die von „Co“ Alf Baatz eingestellten Fußballer des TSV Bordesholm knapp gegen den Aufsteiger Gettorfer SC mit 1:0 (0:0). Spieler des Spiels war Marcus Schultz. Bordesholms kantiger Innenverteidiger erzielte in der 17. Minute nach einem Eckstoß die 1:0-Führung und half in der Schlussphase entscheidend mit, diese Führung über die Zeit zu retten.

Dabei hätte die Heimelf, die vor der Pause die Partie diktierte, frühzeitig für die Entscheidung sorgen können. Doch Dirk Jöns, Marcus Schultz, Oliver Axt und Simon Stegner ließen ihre „Riesen“ allesamt aus. Gettorf versuchte es in der Defensive erstmals mit einer Fünferkette, doch durch den frühen Rückstand, stellte GSC-Trainer Tim Rogge nach der Pause wieder um.

„Wir hätten höher als nur mit 1:0 führen müssen“, sagt Baatz, dessen Team nach rund 60 Minuten den spielerischen Faden verlor. Für Rogge gab es bereits ab dem Wiederanpfiff eine deutliche Leistungssteigerung bei seiner Elf zu beobachten. „Da waren wir überlegen und ein Punkt wäre verdient gewesen. Ich hätte es der Mannschaft wirklich gegönnt.“ Die Gäste drückten auf den Ausgleich, ließen aber ihrerseits hochkarätige Tormöglichkeiten durch Rathjens, Schössler und Bröckler aus.

„Es muss einfach mal Klick im Kopf machen. Dass wir in dieser Liga mithalten können, haben wir erneut bewiesen“, so Rogge. Am kommenden Wochenende geht es für den GSC im Derby gegen den ESV weiter.


TSV Bordesholm: Bitterling – Hummel, M. Schultz, T. Falk, Stegner (75. Bredfeldt) – Lucht (89. Schwatlo), Rogge, Poetzsch, Weschler – Jöns (62. Wieck), Axt.
Gettorfer SC: Petersen – Grobe, L. Gravert, Gogolok (46. Rathjens), Zimmer, Wolf – Arndt (62. L. Empen), Riemann, E. Empen, Bröckler – Schössler (76. Barbic).
SR: Deeg (Hartenholm). – Z.: 160.
Tor: 1:0 M. Schultz (17.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen