zur Navigation springen

Gettorfer SC gewinnt nach Doppelpack von Yannick Wolf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 27.Apr.2015 | 11:26 Uhr

Der Gettorfer SC kann selbstbewusst in das Kreispokal-Halbfinalspiel am Mittwoch gegen den Eckernförder SV gehen. Nach einem Doppelpack von Top-Torschütze Yannick Wolf hat die Mannschaft von Trainer Tim Rogge ihr Heimspiel in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost gegen den Preetzer TSV II mit 2:0 (0:0) gewinnen können.

Nach dem Ausfall der beiden etatmäßigen Torhüter Robin Biss und Fritz Schaarschmidt half Torben Schmidt aus den Alten Herren aus – und hinterließ einen starken Eindruck. „Er hat seine Sache sehr gut gelöst“, lobt dann auch Rogge. „Vor der Pause hat er einen gefährlichen Distanzschuss sicher pariert und auch sonst eine Menge Ruhe ausgestrahlt. Das musste er allerdings auch, da wir unsere Hintermannschaft erneut umstellen mussten, da Nils Zimmer mit einer Lebensmittelvergiftung kurzfristig ausfiel.“ Für ihn rückte Jan-Ole Gravert ins Abwehrzentrum.

Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen kamen die Gastgeber mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie hinein. Dennoch lief es in der ersten Hälfte zunächst noch etwas schleppend, da durch unbedrängte Fehlpässe in den Fuß des Gegners kein richtiger Spielfluss entstehen konnte. „Da lasse ich auch nicht den seifigen Untergrund gelten“, sagt Rogge. „Das wird von anderen Gegnern bestraft.“

Nach dem Seitenwechsel wurde das Gettorfer Spiel sicherer. Dabei half auch der Führungstreffer von Yannick Wolf kurz nach der Pause. Aus spitzem Winkel schlug er den Ball hoch vor das Tor. Preetz’ Torhüter Sören Thiessen dachte offenbar, dass das Spielgerät über das Tor fliegen würde, doch der Ball senkte sich noch und schlug im langen Eck ein. Zehn Minuten vor dem Ende machte erneut Yannick Wolf mit einer starken Einzelleistung alles klar.


Gettorfer SC:Schmidt – N. Wolf, L. Gravert, J.-O. Gravert, Weber – Riemann, T. Gravert, Ratjens (20. Hansen), L. Empen (65. E. Empen), Y. Wolf – Dahsel (80. Assenheimer).

Preetzer TSV II: Thiessen – Roo, Baldowsky, Soehrmann, Pinnau – Matthies, Wienand, Klaus, Kretschmer (68. Brenneiser), Knust (78. Brügge) – Hüttinger.

SR: Hogrefe (Horst).

Zuschauer: 60.

Tore: 1:0, 2:0 Y. Wolf (48., 80.).


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen