zur Navigation springen

Sportpark : Gettorf plant großes Bürgerfest zur Eröffnung des Sportparks

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Gemeindevertretung legt Eröffnungswochenende für Sportpark auf 30. Juni bis 2. Juli fest.

shz.de von
erstellt am 24.Feb.2017 | 06:46 Uhr

Gettorf | In wenigen Tagen wird Gettorf 7500 Einwohner haben. Die Nachricht überbrachte Bürgermeister Jürgen Baasch (SPD) Mittwochabend der Gemeindevertretung. Vor nur viereinhalb Jahren habe er den 7000. Einwohner begrüßt. Bei Beurkundungen von Grundstückskaufverträgen frage er die Käufer immer, warum sie sich für Gettorf entschieden hätten. Die zukünftigen Bürger schätzten die Rundumversorgung in Gettorf, so Baasch. Hier gebe es viele Einkaufsmöglichkeiten, eine gute medizinische Versorgung, vielfältige Bildungsangebote, Kindertagesstätten. Damit das vielfältige Angebot erhalten bleibt, stimmte die Vertretung einstimmig für die gemeindliche Co-Finanzierung von rund 24  000 Euro für die Erweiterung des Heimatmuseums. Der Betrag war bereits in den Haushalt 2017 eingestellt worden. Der Bauantrag wurde inzwischen vom Bürgermeister unterschrieben.

Am Mittwoch hatte die Aktivregion „Hügelland am Ostseestrand“ die Förderung des Vorhabens beschlossen (wir berichteten). Der Vorsitzende des Finanzausschusses Joachim Wendt-Köhler (SPD) sagte: „Jetzt, wo die Hauptfinanzierung gesichert ist, fällt die Zustimmung noch leichter.“

Als Eröffnungswochenende für den neuen Sportpark wurde der 30. Juni bis zum 2. Juli festgelegt. Entgegen der bisherigen Planung soll die Veranstaltung am Freitagabend (30. Juni) nicht nur für Sportler und geladene Gäste sein, sondern für alle Bürger. Sollte die Veranstaltung aus Witterungsgründen im Freien nicht möglich sein, findet sie im Kultur- und Bildungszentrum statt. Damit folgte die Vertretung der Empfehlung des Lenkungsausschusses für das Festwochenende. Der hatte sich auf Bitte des Haupt- und Finanzausschusses noch einmal mit dem Thema befasst. Der Eintritt wird frei sein. „Der Innenausbau Im Mehrzweckgebäude am Sportpark geht gut voran“, ergänzte der Bürgermeister. Für den 11. März ist die Eröffnung des Restaurants geplant.

Beschlossen wurde auch, für das Eröffnungswochenende zusätzlich 20  000 Euro zur Verfügung zu stellen. Thorsten Wilke (FDP), der ebenfalls zugestimmt hatte, bekannte, dass der FDP-Vorstand bei den zusätzlichen 20  000 Euro „erhebliche Bauchschmerzen hat. Ich stimme trotzdem zu, weil es ein Bürgerfest ist.“ Widerspruch beziehungsweise Bedauern zu dieser Erklärung kam von Jürgen Baasch, Joachim Wendt-Köhler (SPD) und von Marco Koch (CDU), dem Vorsitzenden des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr, Bauwesen und Umwelt.

Einstimmig beschloss die Gemeindevertretung, dass der Bürgermeister mit den Hauptnutzern des Sportparks Gespräche führen soll. Das Ziel, er möchte alle Beteiligten dafür gewinnen Teilaufgaben eines „Objekt-Managers“ zu übernehmen. Insbesondere in den Abendstunden und am Wochenende soll diese Person „nach dem Rechten“ sehen. Diese Aufgabe soll nicht mit den Wartungs- und Pflegearbeiten verknüpft werden. Diese Person soll dem Bürgermeister direkt unterstellt sein. Weiter Entscheidungen folgen nach den Gesprächen.

Beschlüsse:
>Die Seniorenanlaufstelle Gettorf wird für ein Jahr verlängert.
> Die Ordnungsprüfung des Gemeindeprüfungsamtes des Kreises bei der Amtsverwaltung Dänischer Wohld ist ohne nennenswerte Beanstandungen zu Ende gegangen. Der Stellungnahme wurde zugestimmt.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen