zur Navigation springen

So schmeckt der Mai : Gesundes Grün vom Wegesrand

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Bei der Aktion „So schmeckt der Mai“ entdecken Schulkinder die heimische Pflanzenwelt. Mit dabei auch der Meteorologe Dr. Meeno Schrader

von
erstellt am 15.Mai.2014 | 06:30 Uhr

Angenehm würzig schmecken die Blätter vom Gundermann. Doch kaum einer kennt die Pflanze und seine heilsame Wirkungen. Etwas mehr Vorsicht geboten ist beim Japanischen Staudenknöterich, dessen junge Sprossen zwar vitaminreich und dem Spargel ähnlich sind. Zuviel davon genossen, könne aber aufgrund der Oxalsäure zu Herzbeschwerden führen, erläutert Telse Polenski. Die Natur- und Landschaftsführerin war mit den Erst- und Zweitklässlern der Grundschule Am See sowie den beiden Lehrerinnen Tatjana Wohlleben und Sybille Scheske in der Natur unterwegs.

„So schmeckt der Mai“ lautete das Projektthema, bei dem die Kinder die heimische Pflanzenwelt mit allen Sinnen erleben sollen. Der Ausflug mit Telse Polenski an den See ist eine von insgesamt 73 Exkursionen im Kreis Rendsburg-Eckernförde und landesweit eine von rund 450, die im Rahmen des Aktionsmonat Naturerlebnis“ vom 4. bis zum 31. Mai stattfinden. Partner der Aktion sind die Sparkassen, die Volkshochschulen und die Stiftung Naturschutz.

Zur Halbzeit des Aktionsmonats zog Anne Benett-Sturies vom Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (BNUR) eine erfreuliche Zwischenbilanz: „Der Aktionsmonat ist gerade mit dem neuen Angebotskatalog für Kindergärten und Schulklassen ein Erfolgsformat. Er bietet wunderbare Gelegenheiten, Mensch und Natur zusammenzubringen.“

Seit 2007 gibt es die Angebote vom Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume. In diesem Jahr erstmals aber mit einem umfangreichen Programm für Kindergärten und Schule, betonte Benett-Sturies. Nicht nur für Einheimische, sondern auch für Touristen seien die Wanderungen und Exkursionen genau das Richtige. Denn, das hätten Befragungen gezeigt, die Natur sei ein wesentlicher Grund, warum Menschen in Schleswig-Holstein Urlaub machten.

Botschafter des Aktionsmonats ist der NDR-Wetterexperte Dr. Meeno Schrader, der auch gestern die Groß Wittenseer Grundschüler begleitete auf ihrem Spaziergang am See. „Es ist für mich immer wieder ein Geschenk draußen zu sein“, sagte er. Zwar biete gerade der Mai viele Möglichkeiten, die Natur zu entdecken, „aber“, so betonte der Meteorologe, „die Natur lacht immer, nicht nur im Mai.“ Und Meeno Schrader konnte gestern auch alle anderen zum Lachen bringen. „Ab heute wendet sich das Wetter, versicherte er. Der Regen sei vorbei. Die nächsten Tage brächten viel Sonne.

>www.aktion-naturerelebnis.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen