zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

15. Dezember 2017 | 22:53 Uhr

Gefährliche Brückentage

vom

shz.de von
erstellt am 11.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Im Mai ist ein Fieber ausgebrochen: Eine regelrechte Brückentag-Epidemie. Radiomoderatoren scheinen über nichts anderes zu sprechen, überall ist es zu lesen und von Kollegen zu hören: Wer sich Brückentage gesichert hat, kann im Wonnemonat prächtig ausspannen - dem Tag der Arbeit, Christi Himmelfahrt und Pfingsten sei Dank. Es scheint schon fast zum guten Ton zu gehören, den Urlaub zwischen den Feiertagen und dem folgenden Wochenende zu legen, um möglichst lange frei zu haben. Dabei entsteht der Eindruck, es gäbe nichts schlimmeres, als dem Beruf nachzugehen. Wer kleinlaut anmerkt, an diesen Tagen regulären Dienst zu schieben, wird schräg angeschaut. Bei so vielen "Blaumachern" stellt sich die Frage, ob Brückentage nicht auch mal gefährlich werden können - etwa wenn es brennt und alle ins Grüne gefahren sind? Die Freiwillige Feuerwehr hat gestern bewiesen: Keine Sorge! Denn sie rückte fast komplett mit 30 Mann beim Brand in Schnaap an. Davon haben sich sicher einige den halben Brückentag um die Ohren gehauen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen