Bei Kosel : Galloway-Bulle wieder da

Galloway-Rinder sollen künftig auf den „wilden Weiden“ des ehemaligen Militärgeländes ein neues Zuhause finden.
Lieber zusammen als allein: Galloway-Rinder.

Der in der Nacht entlaufene Bulle konnte am Mittag mit einem Stück Brot eingefangen werden.

Avatar_shz von
04. Oktober 2018, 12:22 Uhr

Bohnert-Feld | Der als "äußerst aggressiv und unberechenbar" beschriebene Galloway-Bulle, der in der Nacht zu heute im Bereich Bohnert-Feld bei Kosel im Kreis Rendsburg-Eckernförde ausgebrochen war, ist wieder da. Beamte der Polizeidirektion Neumünster hatten seit dem Morgen nach dem Bullen gesucht und vor jeglicher Annäherung an das Tier gewarnt. Landwirte hatten den Bullen schließlich in der Nähe seines Hofes gefunden. "Mit Brot lockten sie ihn problemlos auf einen Anhänger und transportierten ihn zurück auf seine 500 Meter entfernte Koppel", sagte der Sprecher der Polizeidirektion Neumünster Rainer Wetzel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen