zur Navigation springen

Unfall in Eckernförde : Fußgänger von Auto erfasst - tot

vom

Ein Toter und ein Schwerverletzter - das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls in Eckernförde. Ein Auto hatte die beiden Fußgänger erfasst. Für einen 72-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2013 | 08:46 Uhr

Eckernförde | Zwei Fußgänger sind am Mittwochabend beim Überqueren der B76 in Eckernförde von einem Pkw Mercedes erfasst worden. Ein 71-jähriger Mann wurde schwer verletzt in die Imland Klinik gebracht. Für einen 72-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er starb an der Unfallstelle. Die Unfallstelle  am Kreuzungsbereich B76 / Schulweg wurde gesperrt. Die Kieler Staatsanwaltschaft beauftragte einen Sachverständigen zur Feststellung des Unfallhergangs. Wie bislang bekannt wurde, hatte der 22-jährige Autofahrer die B76 in Richtung Schleswig befahren, als im Scheinwerferlicht plötzlich die beiden Fußgänger auftauchten. Möglicherweise hatten sie trotz roter Ampel die Fahrbahn überquert. Die Polizei sucht Unfallzeugen. Hinweise bitte unter der Rufnummer 04531-9080.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert