zur Navigation springen

Handball-Oberliga : Für das Scharff-Team geht es um die Tabellenführung

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Im Nachholspiel empfängt der TSV Altenholz die SG Oeversee/Jarplund-Weding und kann erstmals auch Neuzugang Eva Breuer einsetzen.

Es ist eine knifflige Aufgabe, die dem TSV Altenholz im Nachholspiel der Handball-Oberliga der Frauen bevorsteht. Am Sonntag empfängt der ungeschlagene TSV Altenholz um 15 Uhr den starken Aufsteiger SG Oeversee/Jarplund-Weding.

Erstmals werden die Altenholzerinnen in diesem Spiel ihre neue Spielerin Eva Breuer präsentieren. Die erfahrene Spielerin kommt aus Aachen, hat zeitweise im Ausland gespielt, studiert jetzt in Kiel und vervollständigt den Altenholzer Kader. „Sie bringt Erfahrung mit und kann unserer Mannschaft weiterhelfen“, ist der Altenholzer Trainer Hauke Scharff überzeugt, dass Eva Breuer nach einer Eingewöhnungsphase ein wertvoller Bestandteil seiner Mannschaft wird.

„Ich rechne gegen Oeversee mit einer heißen Abwehrschlacht. Der Aufsteiger verfügt über eine sehr kompakte 6:0-Deckung“, verweist der Altenholzer Coach auf die Tabelle. Die SG hat eine der stärksten Abwehrreihen der Liga. „Nichtsdestotrotz wollen wir ungeschlagen bleiben“, sagt der Altenholzer Trainer, der bei einem Sieg mit seinem Team an die Tabellenspitze springt.

Gegen die SG Oeversee muss Altenholz von Beginn an konzentriert aufspielen. Gefragt ist ein solides Abwehrverhalten, ein schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff und ein druckvolles Spiel aus dem Rückraum. Um das umzusetzen, hat Trainer Scharff seinen gesamten Kader zur Verfügung. Für Larissa Breitfeld und Alexandra Thiesen ist das Spiel gegen ihren alten Verein ein ganz besonderes. Beide treffen auf Spielerinnen, mit denen sie vorher in einer Mannschaft standen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen