Frauenfussball : Fünf Minuten fehlen zum Favoritensturz

von
28. Mai 2014, 06:00 Uhr

Die SG EMTV/Fleckeby war im Heimspiel gegen den TSV Vineta Audorf, den diesjährigen Meister der Fußball-Kreisliga der Frauen, kurz davor einen Sieg einzufahren. Der Tabellenzweite führte bis zur 85. Minute mit 1:0, musste dann aber doch noch den Ausgleich hinnehmen. Am Ausgang der Meisterschaft hätte auch ein Fleckebyer Sieg nichts geändert, trotzdem ging die Heimelf sehr engagiert in die Partie. Nach einer torlosen und ausgeglichenen ersten Halbzeit übernahm die SG nach der Pause das Kommando und hätte mehr Tore, als das 1:0 von Christina Rix (55.), erzielen können. SG-Trainer Wolfgang Petersen ärgerte sich über das 1:1: „Das war mehr als unverdient und klar Abseits. Trotzdem gratulieren wir Audorf natürlich und wünschen viel Erfolg in der Verbandsliga.“

Tore: 1:0 Rix (55.), 1:1 Lara Rathjen (85.).


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen