zur Navigation springen

Laufsport : Frühlingsklassiker im Dänischen Wohld bringt 1200 Aktive auf die Beine

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Am Sonntag gehen beim 14. Gettorf-Lauf wieder eine bunte Mischung aus Hobbyläufern und ambitionierten Laufcracks an den Start. Kann die Kielerin Anke Tiedemann ihren Streckenrekord aus dem vergangenen Jahr erneut angreifen?

Läuferinnen und Läufer aller Generationen werden an diesem Sonntag beim 14. Gettorf-Lauf unterwegs sein und den größten Volkslauf im Altkreis Eckernförde wieder zu einem großen Familien-Lauffest machen. Über 1200 Teilnehmer haben die Veranstalter vom Gettorfer TV bereits in der Starterliste registriert. Mit über 450 Teilnehmern in den Schülerläufen über 3 km und 5 km und allein über 160 Startern beim 600 m langen Bambini-Lauf auf der Stadionrunde hat der Gettorf-Lauf eine Jugendquote, die keine andere Laufveranstaltung in der Region erreicht.

Beliebt ist der Gettorf-Lauf aber auch bei den erfahrenen Straßenläufern, die auf der großen Runde über Schinkelerhütten, Großkönigsförde und Revensdorf beim Zehn-Meilen-Lauf (16,1 km) je nach Ambition entweder aktiv die Natur im Dänischen Wohld genießen möchten oder die Form austesten wollen oder gar Punkte für die Serienwertung des Zippels-Kiel-Cups zu sammeln versuchen. Das Hauptrennen wird um 9.30 Uhr auf dem Sander Weg gestartet. Bei den Frauen geht hier die Kielerin Anke Tiedemann als Favoritin ins Rennen. Die 38-jährige hatte die zehn Meilen im vergangenen Jahr in neuer Streckenrekordzeit von 59:59 Minuten bewältigt und damit als erste Frau der Gettorf-Lauf-Historie die Stundenmarke geknackt. Nun strebt die vielfache Landesmeisterin ihren siebenten Sieg an.

Eröffnet wird der Tag bereits um 9 Uhr mit dem Start des Walking-Wettwettbewerbs, ehe kurz danach das Tempo deutlich flotter werden wird, wenn die 5-km-Läufer auf die Strecke gehen.

Richtig wuselig wird es auf dem Sportplatz am Sander Weg, wenn um 12 Uhr und 12.10 Uhr über 160 kleine Läuferinnen und Läufer ihre anderthalb Runden auf der Tartanbahn drehen werden. „Wir machen dieses Mal zwei Starts, weil es einfach wieder so viele Kinder sind“, erklärt Berndt Neumann aus dem Organisationsteam.

In den Nachmittagsstunden stehen dann ab 13 Uhr die traditionsreichen Schülerläufe über 3 km an. Die Veranstalter freuen sich, dass der Gettorf-Lauf mit seinem bunten Programm und seinem großen Teilnehmerfeld auch im Jubiläumsjahr des GTV, der 2014 sein 125-jährige Bestehen feiert, einen der Höhepunkte des Sportjahres im Dänischen Wohld darstellt. Das Jubiläum wird auch mit einem Sonderaufdruck auf den Läufermedaillen gewürdigt.

Petra und Berndt Neumann sind zufrieden, dass das Engagement ihres Organisationsteams von den Teilnehmern honoriert wird und dass erneut viele fleißige Helfer ihren Beitrag zum Gelingen leisten. „Unser Orgateam hat sich bisher bewährt und wir sind mit Spaß bei der Sache dabei“, erklärt Petra Neumann, die in Helga Ballert, Erika und Karl-Heinz Langfeldt, Jan Timmler und dem immer noch im Hintergrund mitwirkenden früheren Organisator Uwe Beetz viele langjährige und erfahrene Mitstreiter hat.

Kurzentschlossene können sich heute noch zwischen 16 und 18 Uhr und am Wettkampftag ab 7 Uhr bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start in der Sporthalle der Isarnwohld-Schule per Nachmeldung eine Startnummer sichern.

>www.gettorf-lauf.de




Zeitplan


9.00 Uhr Start Walking

7,5 km
9.15 Uhr Start 5-km-Lauf

(mit Schülerläufen

ab 7. Klasse)
9.30 Uhr Start Zehn-Meilen-

Lauf
12.00 Uhr Start Bambini-Lauf
13.00 Uhr Start der

Schülerläufe
13.00 Uhr (3 km) 1. Klassen
13.45 Uhr (3 km) 2. Klassen
14.15 Uhr (3 km) 3. Klassen
14.45 Uhr (3 km) 4. Klassen
15.15 Uhr (3 km) 5./6. Klassen


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen