zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

23. Oktober 2017 | 03:39 Uhr

Frischer Wind bei Eckernförde IF

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Timo Paasch neuer Vorsitzender, Birgit Guhlke wird seine Stellvertreterin / EIF ehrt Urgestein Arne Petersen für 50 jährige Mitgliedschaft

von
erstellt am 02.Apr.2017 | 13:19 Uhr

Timo Paasch leitet von nun an die Geschicke des Eckernförde IF. Er übernimmt den Posten des Vorsitzenden von Horst Dienesen, der nicht erneut kandidierte. „Ich habe Timo kennengelernt, und ich denke, es ist an der Zeit für einen Wechsel“, begründete er dieses Schritt. Timo Paasch möchte den Dialog innerhalb des 180 Mitglieder starken Vereins wieder verstärken. „Auch die Jugend muss wieder aufgebaut werden“, fordert er. Zudem soll geprüft werden, ob die Jugendabteilungen in Zukunft breiter aufgestellt werden können. „Wir haben bisher nur zwei Sparten, das ist etwas wenig“, betont der 33-Jährige.

Unterstützt wird er dabei von Birgit Guhlke, die die vakante Position der 2. Vorsitzenden übernimmt. Eva Stammer-Leicht fungiert als neue Schriftwartin. Lediglich Kassenwart Michael Oklitz bleibt vom alten Vorstand. „Nachdem Katrin Elsner überraschend zurückgetreten war, hat er diese Position sofort übernommen und hervorragend ausgefüllt“, lobt Horst Dienesen.

Arne Petersen ist ein Urgestein bei IF Eckernförde. Er hat alle Jugendmannschaften durchlaufen, spielte viele Jahre in der Ligamannschaft, war im Vorstand aktiv, einige Jahre als 1. Vorsitzender. Arne Petersen wurde am Freitagabend für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Torsten Cordura trat vor 20 Jahren in den Verein ein, Jörg Mansdorfs ist seit zehn Jahren dabei.

Fußballobmann Ralf Lorenzen berichtete den Mitgliedern, dass nach anfänglichen Schwierigkeiten die Spielgemeinschaft der Frauen mit Riwa Waabs nun besser läuft. „Wir werden uns bald zusammensetzen, um über die kommende Saison zu sprechen“, erklärt Lorenzen.Er bedauerte jedoch, das man die B-Juniorinnen aufgrund des großen Leistungsdrucks in der S-H Liga vom Spielbetrieb abmelden musste. Am Anfang der Saison hatten einige Spielerinnen von Problemen mit dem Trainer berichtet, die sich nun jedoch gelöst haben sollen. In Zukunft soll es wieder eine E-Jugend-Mannschaft geben.

Horst Dienesen rief die Mitglieder zudem dazu auf, auch während der Spiele die Geräteräume abzuschließen, um Diebstähle zu verhindern. Zudem lud er alle Mitglieder zum Aufräumen des Clubhauses am Sonnabend, 8. April ab 10.30 Uhr ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen