Glockenläuten : Friedensandacht mit Benefiz-Serenade

Europaweit sollen am 21. September die Glocken läuten – auch in Eckernförde.
Europaweit sollen am 21. September die Glocken läuten – auch in Eckernförde.

Europaweit wird am 21. September zum Friedensläuten aufgerufen. Vor St. Nicolai gibt es eine Andacht und eine Benefiz-Serenade auf dem Kirchplatz.

shz.de von
17. September 2018, 16:10 Uhr

Eckernförde | Unter dem Motto „Friede sei ihr erst Geläute“ rufen am diesjährigen internationalen Friedenstag politische wie kirchliche Institutionen gemeinsam alle Glockenbesitzer auf, sich am europaweiten Glockenläuten zu beteiligen. In ganz Europa wird mit diesem Friedensläuten an den Ersten Weltkrieg (1914-1918) ebenso erinnert wie an den Dreißigjährigen Krieg (1618-1648). Das gemeinsame Glockenläuten soll ein solidarisches Symbol sein und uns ermutigen, dass wir unseren brüchigen Frieden schützen und bewahren. Die Kirchengemeinde St. Nicolai lädt aus diesem Anlass am 21. September um 18 Uhr zur Teilnahme an einer Friedensandacht mit Pastor Michael Jordan vor der St.-Nicolai-Kirche ein.

Direkt im Anschluss findet eine Benefiz-Serenade auf dem Kirchplatz zugunsten der im kommenden Jahr geplanten großen Restaurierungs- und Verbesserungsmaßnahme der Heßler-Orgel statt.

Kirchenmusikdirektorin Katja Kanowski am E-Piano und Olaf Carstensen an der Klarinette werden direkt nach der Friedensandacht abendliche Klänge aus Barock- und Jazzkompositionen auf dem Platz vor der Kirche zu Gehör bringen. Für ein Glas Wein oder Wasser, sowie für einige mediterrane Köstlichkeiten, die Mitglieder aus dem Kirchengemeinderat St. Nicolai vorbereiten, ist gesorgt. Am Ende der Serenade kann für die Renovierung eines großen Prunkstücks der St.-Nicolai-Kirche, der Heßler-Orgel, gespendet werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen