zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

18. August 2017 | 03:39 Uhr

Frech, frivol und feminin

vom

Travestie-Show bringt Publikum in der Stadthalle zum Kochen / Tolle Kostüme, lange Beine und schlüpfrige Witze

eckernförde | Pure Unterhaltung versprach bereits die Ankündigung der Travestieshow. "Ob Mann oder Frau, wer weiß das schon genau" lautete der Slogan für den Samstagabend. 100 Prozent Lachmuskelkater wurde garantiert. So sollte es denn sein. Die Applausstufe drei, tosender Applaus, ebbte nach der Vorführung nicht ab. Genau so hatte es sich Miss Starlight ausgemalt: "Die Revue der Travestie - Miss Starlight und die Vegas Diven" brachte das Publikum in der Stadthalle Eckernförde zum Schreien und Schwitzen.

Die fünf bezaubernden Ladys mit den aufregenden Kleidern versprühten einen Hauch Las Vegas in Schleswig-Holstein. Viel Glitzer, viel Glanz und noch mehr frivole Witze - wer darauf nicht gefasst war, erlebte eine Schockbehandlung der besonderen Art. Neben der Hauptdiva Miss Starlight kamen die Gäste in den Genuss vier weiterer Travestiekünstlerinnen: Miss Chantal aus Dresden, Christina aus Amsterdam, Andy Maine und Larissa Tornado mischten das Publikum auf. Allesamt individuell, andersartig, aber mit dem gleichen bissigen und anstößigen Humor ausgestattet.

Die fünf Glitzerladies nahmen kein Blatt vor den Mund und bezogen das Publikum in ihre Show mit ein. Vor allem in der ersten Reihe war kein Entkommen. Das Publikum nahm es gelassen, ließ sich zu gemeinsamen Showeinlagen überreden, und im hinteren Drittel schien die Stimmung zu explodieren. Die zu 80 Prozent unter die Gürtellinie gehenden Witze kamen an. Die fünf Diven hatten leichtes Spiel. Man war auf einer Wellenlänge.

Obwohl kein Bühnenbild vorhanden, konnte sich das Auge sattsehen an den umwerfenden Kostümen der Künstlerinnen. Eines schöner und pompöser als das nächste. Eine Lady weiß sich anzuziehen. Die Absätze der Klasse High Heels rundeten die Outfits ab.

Gesanglich stach Christina aus Amsterdam aus dem Ensemble hervor. Mit ihrer Opernstimme überraschte sie mit Songs von Zarah Leander. Die Holländerin weiß um ihre Wirkung. "Ich bin schüchtern, harmlos und bescheiden", stellte sie sich dem Publikum vor, das diese Äußerung mit lautem Gelächter quittierte. Die Diva in dem feuerroten Kleid mag alles sein, jedoch keineswegs harmlos.

Larissa Tornado machte ihrem Namen alle Ehre. Wie ein Wirbelwind fegte sie über die Bühne, rutschte auf ihren schwarzen Plateau High Heels mehrmals fast aus, fing sich elegant und tobte weiter. Sie redete viel, sang, tanzte und bestach durch ihre hautengen, teils durchsichtigen Kostüme. Spätestens, als sie "Er hat ein knallrotes Gummiboot" anstimmte war das Publikum nicht mehr zu halten.

Miss Starlight und die Vegas Diven boten die perfekte Kombination aus Travestie, Comedy und Gesang. Ein Feuerwerk an Unterhaltung.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen