zur Navigation springen

Landfrauen Hüttener Berge : Frauke Thode löst Susanne Bock ab

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Wechsel an der Spitze des Landfrauenvereins Hüttener Berge / Groß Wittenseerin wird zu Nachfolgerin von Susanne Bock gewählt

von
erstellt am 11.Feb.2016 | 06:36 Uhr

24 Jahre lang war Susanne Bock im Vorstand des Landfrauenvereins Hüttener Berge aktiv, davon zwölf Jahre als Vorsitzende. Auf der Mitgliederversammlung am Dienstagabend im „Schützenhof“ trat die 60-Jährige nicht wieder zur Wahl an. Eine Entscheidung, die sie bereits auf der Versammlung vor vier Jahren „androhte“. Zur neuen Chefin wählten die rund 80 anwesenden Mitglieder die Groß Wittenseerin Frauke Thode. „Das Amt ist mir nie eine Last gewesen“, sagte Susanne Bock bei ihrer Verabschiedung aus der ersten Reihe. In den Jahren seien viele Freundschaften entstanden, sie sei stolz auf das Geleistete. 1994 wurde die Owschlagerin erstmals in den Vorstand gewählt. Nach zwölf Jahren als Schriftführerin wurde sie 2004 schließlich zur Vorsitzenden des 1971 gegründeten Vereins gewählt.

Vorstandskollegin Gudrun Böhrnsen erinnerte sich gerne an die gemeinsame Zeit, die ohne Stress und Meinungsverschiedenheiten verlaufen seien. „Dein freundliches Wesen und deine Hilfsbereitschaft werden wir vermissen“, sagte sie. „Der Verein ist gut aufgestellt“, betonte Susanne Bock. „Ich freue mich jetzt bei den Bustouren einfach nur Platz nehmen zu können und zu genießen, ohne alles im Auge behalten zu müssen. Sie dankte dem Vorstand, den Vertrauensdamen und den Mitgliedern für die Unterstützung in dieser Zeit. Für ihre Verdienste wurde Susanne Bock auf der Versammlung von der Kreisvorsitzenden Monika Neufang die Silberne Biene der Landfrauen verliehen.

Die Wahl Fraukes Thodes war einstimmig. Sie ist seit 2009 bei den Landfrauen dabei, zuletzt als stellvertretende Vorsitzende. Unterstützt wird sie von ihren Stellvertreterinnen Renate Pöhlmann aus Klein Wittensee und Erika Rathmann aus Klein Rheide. Neu im Verein und gleich als Beisitzerin in den Vorstand gewählt, wurde Sabine Rathmann aus Owschlag. Für zwei weitere Jahre als Schriftführerin bestätigt wurde Gudrun Böhrnsen. Neue Kassenprüferin ist Bärbel Thomsen aus Brekendorf.

Geehrt und verabschiedet wurde auf der Versammlung Elke Tams-Detlefsen. Sie war 25 Jahre lang Vertrauensdame in Norby. Ihre Aufgabe wird jetzt von der Owschlagerin Elke Thiel mitübernommen.

157 Mitglieder zählt der Landfrauenverein Hüttener Berge derzeit – ein Mitglied mehr als 2015. Den Jahresbericht, den Gudrun Böhrnsen präsentierte, spiegelte das rege Vereinsleben wider. Neben offiziellen Terminen, wie dem Kreislandfrauentag und der Delegiertenversammlungen war es vor allem die bunte Mischung aus Unterhaltsamem und Informativem, die im vergangenen Jahr das Vereinsleben bestimmte. So standen Vorträge unter anderem über die Unternehmerin Käte Ahlmann, über die Flüchtlingssituation im Amt Hüttener Berge und über den gesunden Schlaf auf dem Programm. Auch unterwegs waren die Landfrauen. Sie besuchten beispielweise eine Modenschau, entdeckten die Eider-Treene-Niederung oder reisten nach Holland. Eine gelungene Aktion ist auch das Nähen von Herzkissen für Brutkrebspatientinnen der imland-klinik.

Die Beteiligung an den Veranstaltungen sei allerdings im Vergleich zum Vorjahr gesunken, bedauerte Susanne Bock. Waren es 2014 noch durchschnittlich 67 Personen, die teilnahmen, waren es 2015 nur noch 53.  

>www.landfrauen-huettenerberge.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert