Eckernförde : Frauke Brekenkamp geht als „Pionierin des Homeoffice“ in den Ruhestand

Arne_Peters-8499.jpg von 14. Februar 2021, 16:15 Uhr

shz+ Logo
Frauke Brekenkamp geht heute in den Ruhestand. Sie arbeitete bereits im Jahr 1982 einen Teil von zu Hause.
Frauke Brekenkamp geht heute in den Ruhestand. Sie arbeitete bereits im Jahr 1982 einen Teil von zu Hause.

39 Jahre lang hat sie im Architektenkontor Fröhler gearbeitet.

Eckernförde | Frauke Brekenkamp nimmt am Montag ihren Abschied nach 39 Arbeitsjahren im Architektenkontor Fröhler. Als sie 1982 ihre Stelle als Sekretärin antrat, kannte man den Begriff des „Homeoffice“ noch gar nicht. Doch war dies genau das, was sie tat, als sie einen Teil ihrer Stunden im Architekturbüro ableistete, den größten Teil ihrer Arbeit jedoch von zu Ha...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen