zur Navigation springen

Pferde am Strand : Fotoshooting am Strand: „Wendy“ besucht Eckernförde

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Reitschülerinnen Ronja, Mia und Lotta posieren für Fotostory der bekannten Pferdezeitschrift

Auf dem Rücken eines Pferdes über den Strand traben oder durch die brandende Gischt galoppieren, den erfrischenden Wind im Gesicht und das kalte Wasser an den Zehen – davon träumen sicher nicht alle, aber immernoch viele Mädchen. Für Ronja Doms und die Schwestern Mia und Lotta Timm ist dieser Traum nun wahr geworden. Für eine Foto-Story der „Wendy“, einer Pferdezeitschrift für Kinder, durften die drei Mädchen gestern am Hauptstrand gemeinsam mit drei Ponys Modell stehen.

Früh morgens – die Badegäste haben den Strand noch nicht erobert – geht es los. Fotograf Hagen Brede hat nicht nur jede Einzelheit der anhand von Fotos und Sprechblasen zu erzählenden Geschichte im Kopf. Er weiß auch genau, wie er Ronja, Mia und Lotta zu positionieren hat, um die Szene möglichst ansprechend und natürlich abzubilden. Mehrere Male bittet er die jungen Reiterinnen, eine bestimmte Strecke am Ufersaum immer wieder entlangzureiten und dabei möglichst viel Urlaubsfreude zu versprühen. Von Stress keine Spur, und das obwohl das dreiköpfige Produktionsteam – mit dabei sind eine Visagistin und Bredes Assistent – den Strandabschnitt bei der DLRG nur bis elf Uhr reserviert hat und nach und nach immer mehr Badegäste eintreffen. Im Gegenteil, der gebürtige Berliner bringt die Mädchen zum Lachen und nimmt ihnen jede Nervosität. „Er weiß genau, was er tut“, sagt Carsten Kornath, der abseits des Geschehens steht und als langjähriger Freund Hagen Bredes und als Betreiber des Ponyhofes Sonnenhof (Groß Wittensee) die Pferde für das Fotoshooting zur Verfügung gestellt hat. Der Münchner Fotograf habe vor einigen Wochen bei Kornath angefragt, ob dieser ihm bei der diesjährigen „Wendy“-Sommerstory behilflich sein könne. Carsten Kornaths Reitschülerinnen Ronja, Lotta und Mia erklärten sich auf Anfrage sofort zu dem Fotoshooting bereit. „Es war erstaunlich. Ich habe Hagen ein Bild von den Mädchen geschickt, er hat eine Geschichte geschrieben und am Ende stimmten die Charaktere der Figuren absolut mit denen der Mädchen überein. Und das nur auf Grundlage eines Fotos!“

Lotta Timm ist trotz eines verstauchten Knöchels zum Fototermin erschienen und führt Tigerschecke Tom Boy hinunter zum Wasser. „Es macht viel Spaß. Ich war sofort begeistert von der Idee, bei dem Shooting mitzumachen“, erklärt die Eckernförderin. Früher, als sie jünger war, habe sie gern die „Wendy“ gelesen. Jetzt mit 15 Jahren sei sie dafür aber schon zu alt.

Neben Reitszenen am Strand führt die Handlung die Darstellerinnen und ihre Vierbeiner außerdem an die Eisdiele an der Promenade. Hier wartete Roman auf seinen Auftritt. Der 19-Jährige mimt einen Eisverkäufer, der den Mädchen den Kopf verdreht, woraufhin sie sich in der Geschichte schließlich entscheiden müssen: Junge oder Pferd. Der Groß Wittenseer habe sich zwar noch nie für Pferde interessiert, „aber sowas muss man einfach mal gemacht haben. Das ist doch megawitzig.“ Seine Freunde, erzählt der Abiturient, hätten bereits angekündigt, sich die Ausgabe der „Wendy“ einzurahmen.

Erscheinen wird die Fotostory im Frühsommer 2016, erklärt Hagen Brede. Der freischaffende Fotograf und Produzent, der schon für den Stern, Reebok oder Yahoo! gearbeitet hat, ist für die „Wendy“ drei bis vier Mal pro Jahr im Einsatz. Etwa 20 Tage benötigt Brede inklusive Vorbereitung und Postproduktion für eine Fotostory, dabei schießt er bis zu 7000 Bildern, für die Fotostory benötigt er 160. Regelmäßig führten ihn seine Aufträge nach Eckernförde und Umgebung. „Für eine schöne Sommergeschichte bietet die Gegend alles, was man braucht. Das hat Traumcharakter. Wenn ich hier über das Wasser fotografiere, könnte das genauso gut Mallorca sein.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Aug.2015 | 06:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen