Verwaister Angelsee in Rieseby : Forellensee-Betreiber Holger Hinz hofft auf die baldige Wiedereröffnung

img-20200528-144410_6aOxiklg.jpg von 28. April 2020, 10:40 Uhr

shz+ Logo
Holger Hinz zeigt auf die Ufer seines verlassenen Angelsees. 240 pro Längsseite bieten seiner Meinung nach gefahrlos Platz für eine eingeschränkte Zahl an Anglern. Hinz hofft, dass er seinen See am 4. Mai unter Auflagen wieder öffnen darf.
Holger Hinz zeigt auf die Ufer seines verlassenen Angelsees. 240 pro Längsseite bieten seiner Meinung nach gefahrlos Platz für eine eingeschränkte Zahl an Anglern. Hinz hofft, dass er seinen See am 4. Mai unter Auflagen wieder öffnen darf.

Seit dem 18. März hat der Angelsee Forelle und Co. in Rieseby/ Norby aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen.

Rieseby | Die Sonne strahlt seit Wochen, bei nachts immer noch kühlen Temperaturen. Das ist genau die Zeit im Frühjahr, in der an den Forellenseen Hochbetrieb herrscht. Die Fische kommen in Beißlaune und werden immer aktiver. Genauso wie die Angler, die den Seebetreibern im ersten Drittel des Jahres die besten Einnahmen bescheren. Doch der Angelsee Forelle und C...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen