zur Navigation springen

Umzug : Flohmarkt für gute Zwecke hat eine neue Bleibe

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Flohmarkt für gute Zwecke von Silke Jürgensen und Rosi Moltzen findet zukünftig auf dem Rathausmarkt statt.

Eckernförde | Sie haben in den vergangenen 18 Jahren knapp 70  000 Euro für wohltätige Zwecke gespendet und wurden von der Eckernförder Zeitung schon einmal als Menschen des Jahres nominiert: Silke Jürgensen und Rosi Moltzen aus Eckernförde. Die beiden Frauen haben 1998 den „Flohmarkt für gute Zwecke“ ins Leben gerufen, bei dem die Standgebühren Menschen in Not und Vereinen zugutekommen oder soziale Einrichtungen unterstützen.

Lange fand der Flohmarkt auf dem Platz am Kakabellenweg statt. Als dieser zum Wohnmobilstellplatz umgebaut wurde und schließlich als solcher genutzt wurde, kam der Flohmarkt für gute Zwecke kurzfristig auf dem Edeka-Parkplatz unter. Jetzt gibt es eine neue Bleibe: In diesem Jahr werden die Flohmärkte von Rosie Moltzen und Silke Jürgensen auf dem Rathausmarkt stattfinden. Die Stadt hat ihnen diesen Platz zur Nutzung angeboten. „Damit steht uns zwar weniger Platz als vorher zur Verfügung“, sagt Silke Jürgensen, „dafür ist die Lage natürlich superzentral“.

Die Premiere wird am Sonntag, 10. April, über die Bühne gehen. Dann werden die beiden Organisatorinnen sehen, wie es mit dem Anlieferverkehr funktioniert, denn im Gegensatz zu ihren bisherigen Veranstaltungsorten müssen die Flohmarktverkäufer ihre Ware jetzt entladen und anschließend ihr Auto woanders parken, um Platz zu sparen. Nur so können möglichst viele Verkäufer das Angebot wahrnehmen.

Auf dem Flohmarkt für gute Zwecke ist keine Neuware erlaubt, die Standgebühr beträgt 3 Euro pro Meter. Dieses Geld wird wie gehabt für wohltätige Zwecke gespendet.

Der Flohmarkt findet jeweils von 6 bis 15 Uhr statt, und zwar an folgenden Sonntagen: 10. April, 8. Mai, 5. Juni, 3. Juli, 14. August, 4. September und 2. Oktober. Wer weitere Informationen haben möchte, kann Silke Jürgensen unter Tel. 0173/5  68  99  48 erreichen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Apr.2016 | 06:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen