zur Navigation springen

Oldtimer-Treffen : Flitzer auf Straße und Bucht

vom

shz.de von
erstellt am 18.Mai.2013 | 07:07 Uhr

eckernförde | Ihre Linien sind legendär, ihr Komfort beschränkt: Rund 190 der letzten echten Roadster - die Triumph-Zweisitzer der TR-Baureihe - sind gestern nach Eckernförde gekommen. Ihre Fahrer halten hier über Pfingsten ihr 75. Deutschlandtreffen ab.

Fahrzeuge aus allen Bundesländern sind vertreten, selbst aus Dänemark, der Schweiz und Belgien liegen Anmeldungen vor. Die Fahrer nehmen an verschiedenen Ausfahrten teil: Heute geht es um 10 und 12 Uhr ab Kakabellenplatz nach Tüttendorf, um 10.30 Uhr startet eine Ausfahrt Richtung Holtsee und Nord-Ostsee-Kanal. Morgen stehen um 13.30 Uhr zwei Ausfahrten nach Tüttendorf und Kiel-Wik an. Alle Teilnehmer starten dann gemeinsam zu ihrer abschließenden Sternfahrt über Groß Wittensee zum Ahlmannkai nach Büdelsdorf am Pfingstmontag um 10 Uhr am Parkplatz am Kakabellenweg - eine gute Gelegenheit zum Gucken und Hören.

Gucken und hören können auch die Besucher der Aalregatta. Das sportliche Segel-Ereignis bietet auch den Landgängern neben Karussells und Imbissbuden ein Programm auf der Hafenbühne. Heute spielt von 15 bis 17 Uhr das Akkordeonorchester Eckernförde. Von 20 bis 23 Uhr rockt die Band Zack Zilles die Bühne. Morgen machen die Rock’n’Roller und Hip-Hop-Tänzer der Ecktown Kids von 16 bis 17 Uhr den Bühnenauftakt. Am Abend findet ab 20 Uhr eine Oldie-Nacht mit der Band Remember statt.

An der traditionellen Aalregatta von Kiel nach Eckernförde nehmen regelmäßig mehr als 120 Yachten mit über 600 Seglern teil. Heute segeln die Schiffe die Langstrecke zwischen den Städten. Morgen finden die Kurzstreckenwettfahrten auf der Eckernförder Bucht statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen