Fischkutter im Eckernförder Hafen gesunken

180301 gk fischkutter 16

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von
02. März 2018, 06:31 Uhr

Groß angelegte Bergungsaktion im Eckernförder Hafen: Bei klirrender Kälte ist gestern der in der Nacht zuvor auf Grund gelaufene Fischkutter „Schwalbe“ geborgen worden. „Schleitaucher“ Christian Hüttner legte die Bergungsschlaufen um den Rumpf, anschließend hievte der Kran von Werftbetreiber Manfred Zappe das etwa sechs Meter lange Schiff von Fischer Jens Mahrt an die Oberfläche. Der Kutter wurde leer gepumpt und auf der Werft untersucht. Warum er gesunken ist, steht noch nicht fest. Seite 7

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen