Finalsieg, Festumzug und ein Festival

12. Juli: Feuerwerk bei den Sprottentagen.
1 von 5
12. Juli: Feuerwerk bei den Sprottentagen.

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von
19. Dezember 2014, 19:16 Uhr

Juli4.: . Landrat Dr. Rolf-Oliver Schwemer erscheint zum Sommerempfang des Kreises in der Förde Sparkasse top gekleidet: Afro-Perücke und Sakko in Schwarz-Rot-Gold, dazu das Nationaltrikot. Das Viertelfinale der Fußball-WM prägte den Empfang – am Ende jubeln alle über das 1:0 über Frankreich.

5.: 7500 Zuschauer bejubeln The Sweet, Weather Girls, Smokie, Boney M. und Alphaville beim Radio Nora Südstrand Open-Air. Eine beeindruckende Kulisse und ein beeindruckendes Festival.

12.: Borby hat den 11. Stadtteilwettkampf gegen Eckernförde gewonnen, holt sich die Goldene Sprotte und führt nun mit 6:5.

13.: Tausende Fans feiern an der Hafenspitze den oberverdienten 1:0-Finalsieg gegen übel tretende „Gauchos“.

16.: Antrittsbesuch der neuen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bei den Spezialkräften der Marine in Eckernförde. Sie ist beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der U-Boote, Kampfschwimmer, Minentaucher und Boardingsoldaten.

19.: Es wird bunt am Strand. 1000 junge Menschen vergnügen sich bei der ersten „Holi on the beach“-Party am Südstrand und feiern inmitten bunter Farbwolken.

23.: Verkehrsminister Reinhard Meyer eröffnet nach fünfjähriger Bauzeit den 2,4 Kilometer langen vierspurig ausgebauten Abschnitt der B 76 zwischen Lornsenplatz und Krankenhaus. Kosten: 15 Millionen Euro.

25.: Naturfilme am Strand, mittlerweile ein Green-Screen-Erfolgsmodell. 700 Zuschauer sehen im Liegestühlen oder im Sand sitzend den Delfinen bei Spielen zu.

29.: Auf der gerade eröffneten vierspurigen B 76 ereignet sich der erste tödliche Unfall: Eine 78-Jährige Barkelsbyerin stirbt auf der Kreuzung Noorstraße.

30.: „Die Brücke“ von Bildhauer Ojars Petersons steht wieder in voller Pracht am Strand. Zur erneuten Aufstellung des Kunstwerks spielt die berühmte Kremerata Baltica. Das Gegenstück wird in Riga aufgebaut.

August1.: Die Piraten erobern die Stadt. Zum letzten Mal mit Käpt’n Piet alias Peter Thietje, der die Seinen seit 18 Jahren anführt und nun den beiden Stadtsirenen verfallen ist. Käpt’n Black (Sascha Lück) übernimmt das Kommando.

12.: Eine Gruppe junger Eckernförder kritisiert das Auftreten der Sicherheitsdienstes am Strand und stößt dabei eine intensive Diskussion an. Ihr nächtliches Badevergnügen wird brüsk von der Security unterbunden. Die Touristik stellt klar: Baden ist jederzeit erlaubt, wenn man sich vernünftig verhält – und das haben die jungen Leute.

18.: 168 Kinder bevölkern die Kinderstadt „Ecktown City“. Sie arbeiten, erhalten Lohn, geben ihr Geld beim Kaufmann oder Friseur aus oder bringen es auf die Bank. Es gibt Brände, Überfälle und eine Bürgermeisterwahl – wie im richtigen Leben.

23.: Rekordbeteiligung beim 10. Lauf ins Leben der Krebsgesellschaft: 1393 Teilnehmer gehen beim 22-Stunden-Lauf auf dem Sportplatz am Schulzentrum an den Start.

25.: Die deutsch-norwegische Ölfirma Central Anglia AS möchte Erdöl im „Feld Eckernförde“ fördern, das nahezu ganz Schwansen umfasst. Die Region probt den Aufstand. Entscheiden wird das Bergbauamt in Clausthal-Zellerfeld.

26.: Mit einem Empfang und einem Tag der offenen Tür feiert die Stadtverwaltung das 30-jährige Bestehen des Rathauses.

30.: Der Verein für Rasensport (VfR) feiert sein 90-jähriges Vereinsjubiläum mit einem Aktionstag auf dem Wulfsteert-Sportplatz.

September2.: Die „Andreas Gayk“ verliert ihren Liegeplatz und ihre Konzession für das Bordlokal. Die Zukunft für das geplante Butterdampfer-Museum sieht damit düster aus.

4.: Das 10. Internationale Naturfilmfestival Green Screen wird in der Stadthalle eröffnet. Landtagspräsident Klaus Schlie fordert eine finanzielle Beteiligung des Landes.

6.: Sage und schreibe 18 Preise verleiht Green Screen für herausragende Produktionen der Filmemacher. Es war wieder einmal ein Rekordjahr mit über 120 Filme und knapp 14  000 Besuchern.

6.: Festumzug zum 150-jährigen Bestehen des Eckernförder MTV durch die Innenstadt. Ein großer Erfolg und beste Werbung für die aktiven Sportvereine.

12.: Nach 21 Jahren wird der Verein „Junge Familie“ aufgelöst. Viele Jahre hat der Verein Kleinkinder betreut und eine wichtige Rolle für Familien gespielt.

13.: Die Lebenshilfe Eckernförde besteht 40 Jahre und feiert den runden Geburtstag mit einem Sportfest und einem Festball.

17.: Der Handarbeitskreis unter der Leitung von Erika Schwedler besteht 40 Jahre. Unermüdlich arbeiten die derzeit 14 Damen an ihren Strickwaren, die auf Basaren reißenden Absatz finden. Alle zwei Jahre wird für behinderte Kinder und Jugendliche gespendet – in der Regel über 10  000 Euro.

25.: Einen festen Platz in der Eckernförder Bildungslandschaft haben der Waldorfkindergarten und die Waldorfschule eingenommen. Aus Anlass des 35. und 30. Gründungsjahres wird eine Festwoche mit einer finalen Jubiläumsveranstaltung organisiert.

26.: Nach dreijähriger Schließung und dem Abriss des alten Grünen Hauses des Kirchenkreises in der Nicolaistraße wird der nur vier Meter breite, aber drei Stockwerke hohe und 29 Meter lange Neubau eröffnet.

27.: Unterseeboot 33 verlässt für siebeneinhalb Monate den Heimathafen Eckernförde, um Aufträge im Mittelmeer zu erfüllen. Im Januar 2015 ist Besatzungswechsel.

27.: Die „Konferenz der Plattdüütsch Fründschop“ findet erstmals in Eckernförde statt. Mit dabei auch 40 „platt“ sprechende 40 Amerikaner.

Oktober10.: Kim Wilde, Chris Thompson, Bonnie Tyler, Hot Chocolate und Albert Hammond werden am 4. Juli als die Top-Acts des Radio Nora Sommer Open Air 2015 am Südstrand angekündigt.

28.: Auf dem Stadtwerke-Gelände in der Gasstraße werden bei Probebohrungen für den Bau des Parkhauses an der Noorstraße Rückstände des Blausäuresalzes Cyanid gefunden. Cyanid fiel bis in die 1940er Jahre bei der Herstellung von Stadtgas an. Die Werte müssen beobachtet werden; eine Gefahr für das Grundwasser besteht nach Auskunft von Experten aber nicht.

28.: Unbehagen bei vielen Radfahrern: Verkehrsexperten raten dazu, aus Sicherheitsgründen möglichst auf gesonderte Radwege zu verzichten und die Radler stattdessen auf Radfahrstreifen auf der Straßen fahren zu lassen. Das neue Radverkehrskonzept wird im Bauausschuss vorgestellt.

November11.: Das Gemeinnützige Wohnungsunternehmen (GWU) schafft Platz für die Neubebauung des ehemaligen Fachhochschulcampus im Lorenz-von-Stein-Ring und reißt die alten Lehr- und Bürogebäude ab. Dort sollen zehn neue Wohnhäuser mit rund 100 Wohnungen errichtet werden.

15.: Der Sportverein für Gesundheit und Rehabilitation (SGR) feiert 50-jähriges Jubiläum. Ihm gehören 270 Mitglieder an.

20.: Drei Sprayer aus Potsdam und die beiden Schmiede aus Eckernförde, Patrick Schloßer und Nils Winderlich, haben aus der öden Konzertmuschel im Kurpark ein maritimes Schmuckstück gemacht.

25.: Bei Waffenhersteller Sig Sauer wird’s eng. 86 der nur noch 135 verbliebenen Mitarbeiter sollen gehen. Nach dem Aderlass sollen nur noch Pistolenteile und Sportwaffen in Eckernförde produziert werden.

Dezember6.: Der letzte Tag der BMW-Vertretung in Eckernförde. Nach über 40 Jahren verlässt die Marke das Ostseebad.

8.: Farben-Fritzke ist sehr geschätzt bei vielen Kunden. Nach 34 Jahren dürfte im Februar 2015 Schluss sein für Heidi und Heinz-Herbert Fritzke (72). Das Geschäfts- und Wohnhaus in der Kieler Straße soll einem Neubau weichen.

9.: Der Konzert-Hammer: Veranstalter Daniel Spinler hat für den 15. August 2015 die „Skorpions“ für ein Open-Air-Festival am Südstrand verpflichtet.

11.: Die Heimatgemeinschaft bringt rechtzeitig vor Weihnachten das 386 Seiten starke „ECKernförde-Lexikon“ heraus.

13.: Der Eckernförder Weihnachtsmarkt wird vom „Forum Pro Weihnachten“ als kinder- und familienfreundlichsten Weihnachtsmarkt im Norden ausgezeichnet. 25 Weihnachtsmärkte standen zur Wahl.

17.: Die Ratsversammlung gibt grünes Licht für die Nutzung der freien Willers-Jessen-Schule als Kita, Touristikzentrale und Kunsthalle.

19.: Die neue Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde wird eingeweiht; außerdem gibt’s einen neuen Logistik-Gerätewagen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen