zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

20. Oktober 2017 | 08:03 Uhr

Feuerwehr mit Nachwuchssorgen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 25.Sep.2015 | 17:59 Uhr

Der Wasser- und Bodenverband soll bei der Erneuerung eines Rohres an einer häufig überschwemmten Stelle mit einer gepflasterten Straßendecke im Wert von 1500 Euro unterstützt werden. Das beschlossen die die Mitglieder des Finanz-, Bau- und Wegeausschusses am Donnerstagabend. In seinem „Bericht von der Wegbegehung“ durch die Gemeinde ging Bürgermeister Wilhelm Fülling auf weitere Orte im Dorf ein, die besondere Aufmerksamkeit benötigen oder benötigt haben.

So wurden zum Beispiel einige Büsche an der Feuerwehrausfahrt entfernt, um den Fahrradfahrern eine bessere Sicht und somit ein geringeres Unfallrisiko zu ermöglichen. Auf den Spielplätzen in Winnemark und Karlsburg sollen 2016 die Doppelschaukeln ersetzt werden.

Im Anschluss an die offiziellen Tagesordnungspunkte kam es jedoch noch zu einem leidenschaftlichen Plädoyer von Ausschussmitglied und Wehrführer Gerd Seemann, der die Gemeindevertretung dazu aufforderte, sich in Zukunft stärker für den Erhalt der Wehr zu engagieren. „Die Feuerwehr ist auf dem Land Kulturträger, aber wir haben große Nachwuchsschwierigkeiten“, sagte er. „Wenn die Wehr weg bricht, können wir hier keinen Brandschutz gewährleisten“, so der Wehrführer. Man habe in der Vergangenheit viel Geld in das Feuerwehrgerätehaus und das Fahrzeug gesteckt und dürfe diese Investitionen nicht im Sande verlaufen lassen, betonte er.

Bürgermeister Wilhelm Fülling stimmte seinem Anliegen im Laufe einer dynamischen Diskussion zu und versicherte ihm seine Unterstützung. Man müsse verstärkt nach Anreizen suchen, die eine Einrichtung wie die Feuerwehr auch für junge Menschen wieder attraktiver mache, sagte er.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen