Grosseinsatz auf Bauernhof : Feuer in Schweinestall: 700 Tiere in Thumby gerettet

Die Alarmanlage verhinderte Schlimmeres: Bei einem Feuer auf einem Bauernhof konnten alle Schweine gerettet werden.

shz.de von
04. Juli 2015, 10:32 Uhr

Thumby | Rund 700 Schweine sind in der Nacht zu Sonnabend bei einem Feuer auf einem Bauernhof in Thumby (Kreis Rendsburg-Eckernförde) vor den Flammen gerettet worden. Acht Wehren mit mehr als 100 Brandschützern beteiligten sich nach Angaben des Einsatzleiters an den Löscharbeiten. Der Landwirt hatte das 20 x 50 Meter große Gebäude mit einer eigenen Alarmanlage abgesichert, die bei Ausbruch des Feuer sofort ausgelöst hatte. Als erste Löschkräfte an der Brandstelle eintrafen, schlugen bereits mehrere Meter hohe Flammen aus dem Dach des Gebäudes. Ein Problem sei die Versorgung mit Löschwasser gewesen, weil der Bauernhof etwa 1000 Meter vom nächsten Hydranten entfernt war.

Schließlich konnten die Wehren den Brand aber von allen Seiten bekämpfen, so dass er nach gut einer Stunde gelöscht werden konnte.

Wie es hieß, hatte sich das Feuer zwar von einem Büroraum bis an den Schweinestall ausgebreitet, aber nicht auf ihn übergegriffen. Der Landwirt bestätigte, dass keines seiner Tiere getötet wurde. Der Sachschaden am Gebäude sei allerdings beträchtlich. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen