Feiern mit "Big Harry" und "Tante Luzy"

'Big Harry' wird mit seiner Schlosserband das Musikprogramm eröffnen. Foto: sh:z
"Big Harry" wird mit seiner Schlosserband das Musikprogramm eröffnen. Foto: sh:z

shz.de von
03. August 2010, 06:37 Uhr

Strande | Zum 31. Mal wird am Wochenende vom 6. bis 8. August in Strande das Hafenfest gefeiert. Organisator Joachim Fiebig präsentiert den Besuchern ein buntes Programm mit vielen neuen Akteuren.

Schon vor der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Udo Lüsebrink geht es am Freitagnachmittag mit der Kinder-Spiele-Meile los, auf der auch Ballonzauberer Mr. Bay Fall in Aktion treten wird. Am Abend legen dann "Paul and Friends" aus Schwentinental los. Klassiker aus Rock, Oldies, Pop und Schlager gehören zu ihrem reichhaltigen Repertoire. "Super Mucke, geile Stimmung", schreibt Mara im Gästebuch auf der Homepage nach einem Konzert der Band. "Habe nur abgetanzt", verrät sie weiter und wünscht sich die Truppe als Begleitung zu ihrer Hochzeit. Ebenfalls am Freitag im Programm: "Big Harry" und die Schlosserband. Der durch die Fernsehshow "Big Brother" bekannt gewordene Musiker und Schauspieler aus Rundhof hat neben Cover-Songs auch eigene Stücke im Gepäck wie "Ich bleib so wie ich bin" oder "Mir kann keiner was". Er sei dem Publikum sehr nah durch seine Art, sagt Fiebig. Das werde sicher gut ankommen.

Für Sonnabendabend hat er die "Frechen Bleche" verpflichtet, die ein "Feuerwerk temperamentvoller Volksmusik-Highlights" versprechen. "Bayrische Stimmung trifft Strander Butt" ist das Motto. Neben der Original Wiesn-Musik wird das Publikum mit Fingerhakeln, Jodeln, Maßkrug-Stemmen, Wettsägen, Schuhplatteln und Wetttrinken unterhalten und in die bayrische Stimmung versetzt.

Als Kontrast dazu spielt "Tante Luzy" aus Flensburg. Hinter dem Namen verbirgt sich eine Gruppe, die den Musikfreunden im Norden schon seit Jahren ein Begriff ist. Den sechs Mitgliedern fällt es aufgrund ihrer langjährigen gemeinsamen Tätigkeit in der Branche der Unterhaltungsmusik nicht schwer, Partys jeder Art zu einem Erfolg zu machen.

Bereits Mitte der 80er Jahre fanden die Musiker zusammen und beschlossen, ihre Fähigkeiten in einer Band zu vereinen. Es dauerte nicht lange, bis sie ganz oben in der Musikszene mitmischten und bei zahlreichen Auftritten wie beim Flensburger Tummelum oder den Piratentagen in Eckernförde viel Erfahrung und einen Kreis von Fans um sich sammeln konnten.

Der Sonntag beginnt traditionell mit dem Zeltgottesdienst, den Pastor Peter Scharfenberg halten wird. Im Anschluss geht es mit der "Savoy Dixieland Jazzband" weiter. Für die Stärkung der Besucher wird der BBQ-Club aus Lübeck seine Ausrüstung aufbauen - ein 2,50 Meter großer Smoker, der für den guten Zweck angeheizt wird. Denn alle Leckereien vom Rost werden zugunsten der Kinderhäuser "Blauer Elefant" unter die Besucher gebracht. Musikalisch bestreiten die "Speellued" mit Traditionals und Folkn Rock op Platt sowie "The Greyhounds" mit Rockabilly und Rockn Roll das Programm. Nicht fehlen dürfen beim Strander Hafenfest "Die Doppelzentner", die am letzten Abend aufspielen werden. Den krönenden Abschluss bildet wie in jedem Jahr das Feuerwerk über der Gemeinde.

Es werde immer schwieriger, das Fest zu refinanzieren, sagt Fiebig. Die Industrie sei nicht mehr bereit, Geld dafür bereitzustellen. "Aber wir haben es noch einmal geschafft", so der Organisator. Auf die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes werden Zivilstreifen achten, auch ein Sicherheitsdienst ist engagiert. "Jetzt fehlt nur noch gutes Wetter", meint Fiebig, "sonnig, aber nicht zu heiß".

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen