zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Feierbiester empfangen die Forellenangler zum Topspiel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Eckernförder SV trifft am Sonntag, 14 Uhr, auf den Tabellendritten Osterrönfeld. Die Gäste sind nach einem verkorksten Saisonstart mittlerweile das Überraschungsteam der Saison.

Dass der Eckernförder SV in der Tabelle der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost weit oben zu finden sein wird, wurde von vielen durchaus erwartet. Dass aber der Osterrönfelder TSV im Kreisderby am 13. Spieltag die Chance hat, neuer Tabellenführer zu werden, muss schon als große Überraschung gewertet werden. Die Elf von Trainer Olaf Lehmann hat sich nach einem verkorksten Start mit einer Serie von sechs Spielen ohne Niederlage auf Platz drei vorgearbeitet. Anpfiff des Topspiels ist am Sonntag um 14 Uhr am Bystedtredder.

Nach seinem Urlaub ist auch ESV-Trainer Stefan Mackeprang wieder dabei. Die Erfahrungen, nur per Mobiltelefon vom Ergebnis am vergangenen Spieltag in Gettorf unterrichtet zu werden, beschreibt er so: „Ich bin fast wahnsinnig geworden!“ Nach dem 1:0-Erfolg machte er seine Schützlinge, wie einst Bayern-Trainer Louis van Gaal, zu Feierbiestern und und verordnete „ordentlich einen drauf zu machen. Das hat sich die Mannschaft verdient.“ Am Sonntag werden alle wieder nüchtern sein, und Mackeprang warnt: „Der OTSV steht zurecht dort oben. Sie werden gegen uns nach der vergangenen Saison sicherlich hoch motiviert sein.“ Da siegte der ESV zweimal in der Liga und auch im Pokal. Und morgen? „Sie werden uns sicherlich nicht mit Mann und Maus bestürmen. Ich erwarte ein intensives und knappes Spiel“, sagt Mackeprang. Große Umstellungen plant er nicht. Lediglich Victor Buchholz könnte angeschlagen rausrotieren. Sollte er ausfallen, würde Jaron Ewert auf die rechte Außenbahn rücken. Im Tor gibt es zudem wieder einen Tausch: Tim Steingräber ersetzt seinen Bruder Sven.

Beim ESV würden sich alle freuen, wenn die Tabellenführung auch von den Zuschauern angenommen und durch einen Besuch des Spiels honoriert wird. „Leider ist das Zuschauerinteresse bei uns trotz des sportlichen Erfolgs nicht gestiegen. Das ist schade“, findet Mackeprang. Seine Elf steht bisher eben mehr für eine taktisch gute Leistung, als für Spektakel.

Beim OTSV steht mit Marcel Eiper ein Eckernförder im Tor, der auch lange Zeit in der ESV-Jugend spielte. Er sagt: „Ich würde lügen, wenn ich sage, das ist ein normales Spiel. Viele Freunde und Verwandte sind da und werden ganz genau hinschauen. Aber ich freue mich auf die Partie.“ Die nötige Ruhe holt sich Eiper heute mit einigen Mitspieler und Trainer Olaf Lehmann beim Forellenangeln. Eiper sagt: „Klar, drei Zähler beim ESV wären klasse.“


So könnte der ESV spielen: T. Steingräber – Ajdarpasic, Ströh, Tuchen, Smit – Gerlach, Kranz – Buchholz, Schikorr, Lietz – Temirgan.

EZ-Tipp: 3:0.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen