Fussball : FC St. Pauli fegt die SG RieWa vom Platz

Im Finale besiegte der FC St. Pauli die SG RieWa mit 7:0. Hier kann SG-Torhüterin Berit Wussow der Torschützenkönigin Ann-Sophie Greifenberg das Leder vom Fuß spitzeln.
Im Finale besiegte der FC St. Pauli die SG RieWa mit 7:0. Hier kann SG-Torhüterin Berit Wussow der Torschützenkönigin Ann-Sophie Greifenberg das Leder vom Fuß spitzeln.

shz.de von
18. Juni 2014, 06:00 Uhr

Im Rahmen der zweitägigen Feier zum 60-jährigen Bestehen stellte der TSV Waabs unter der Leitung des 1. Vorsitzenden, Matthias Gronwald, ein aufwendiges Programm auf die Beine. Zunächst wurde mit sechs Mannschaften der Kreispokalsieger der B-Juniorinnen des KFV Rendsburg-Eckernförde ermittelt und nachdem die Ü60 des TSV Waabs ihr Debüt gegen SG Kühren vollzog, kam es abschließend zu einem spannenden Damenfußball-Turnier, welches schließlich der FC St. Pauli im Finale gegen die SG RieWa mit 7:0 gewann.

„Es ist einfach nicht zu fassen. Seit Jahren kommen wir am OTSV nicht vorbei und auch heute fehlt uns ein einziges Tor, um nach der Meisterschaft auch endlich den Pokalsieg zu erringen“, hadert Thomas Luplow, Trainer der B-Mädchen der SG Schwansen, mit dem Schicksal. Im direkten Vergleich unterlag die SG 0:2, während beide Teams vier Spiele gewannen und eines verloren. Mit acht Treffern war die SG Schwansen das erfolgreichste Team, bei dem Juliana Kabuth und Johanna Kreß je vier Mal trafen. Die Siegerehrung nahm Jörg Engelbrecht, Staffelleiter des Kreisfußballverbandes, vor.

Die neu gegründete Ü60 des TSV Waabs hatte die der SG Kühren zu Gast, die mit großem Anhang, darunter sogar deren Bürgermeisterin Gisela Rinck, angereist war. Die Verbindung besteht seit Jahren, weil der Waabser Horst Wagner ursprünglich aus Kühren stammt. Unter der Leitung von Rolf Pinn (TSV Karby) siegten die Gäste mit 11:4 (6:2) Toren.

Als abschließenden Höhepunkt gab es dann das Frauenfußball-Turnier mit namhaften Gästen aus Hamburg, FC St. Pauli und Altona 93, sowie die SG RieWa, und die SG Schwansen B-Mädchen. Nachdem es im ersten Spiel für die B-Mädchen mit 0:8 noch eine ordentliche Packung gegen St. Pauli gab, konnten die Nachwuchsspielerinnen in der zweiten Partie Altona 93 ein starkes 0:0 abtrotzen.

Das Spiel um Platz drei wurde per Neunmeter ausgeschossen, welches die SG Schwansen mit 3:2 über Altona 93 gewann. Den Siegtreffer markierte Ann-Sophie Nielsen.

Das Finale zwischen dem FC St. Pauli und der SG RieWa wurde schließlich eine sehr einseitige Angelegenheit, die sich mit einem deutlichen 7:0 für die Hamburger darstellte, die auch mit Ann-Sophie Greifenberg die Torschützenkönigin stellten. Sie erzielte fünf Tore und wurde von Rieseby/Waabs-Trainer Sven Soll mit einem Pokal geehrt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen