zur Navigation springen

„Europa neu denken und gestalten“ – Ulrike Rodust im Gespräch

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 19.Mai.2014 | 09:50 Uhr

Die SPD Rendsburg-Eckernförde und der Ortsverein Eckernförde haben alle Bürger anlässlich der bevorstehenden Europawahl am 25. Mai für Donnerstag, 22. Mai, ab 19 Uhr, zu der Veranstaltung „Talk und Kultur“ in die Galerie 66, Kieler Str. 78 (2. Stock), eingeladen. Kulturelle Beiträge rund um Europa werden das Programm ebenso prägen wie Fragen an Ulrike Rodust (SPD), Europaabgeordnete für Schleswig-Holstein, und den Sprecher des schleswig-holsteinischen Europa-Forums und Kreistagsabgeordneten, Martin Tretbar-Endres. Dabei soll es um Fragen der Gerechtigkeit in der EU, Nachhaltigkeit und die Bedeutung der europäischen Politik für den Kreis Rendsburg-Eckernförde gehen. Was soll künftig in Brüssel geregelt werden? Lassen sich gute Arbeitsbedingungen europaweit durchsetzen? Was steht am 25. Mai zur Wahl? Auch die Besucher können ihre Fragen direkt zur Diskussion stellen. Einlass ist ab 18.30 Uhr , die Band „American Cajun Cooking“ spielt Europäische Folkmusik. Nach der Begrüßung und Einführung durch den Ortsvorsitzenden Jonas Kramer und die Landtagsabgeordnete Serpil Midyatli sowie „Gedanken zu Europa“ vom
Landestheater-Schauspieler Johannes Fast beginnt um 19.30 Uhr der Talk mit der Europaabgeordneten Ulrike Rodust und Martin Tretbar-Endres zum Thema „Europa neu denken und gestalten!“. Es moderiert der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Götz Borchert. Gegen 20 Uhr können die Besucher Fragen an die Europaabgeordnete stellen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen