zur Navigation springen

FUSSBALL VERBANDSLIGA B-JUNIOREN : ESV-Sieg dank starker Defensive

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-Verbandsliga der B-Junioren feierten der ESV und der TSV Altenholz souveräne Heimsiege. Der ESV setzte sich mit 3:0 gegen den TSV Kronshagen durch. Auch der TSV Altenholz konnte seine Partie mit 4:2 gegen den TSV Rantrum gewinnen.

shz.de von
erstellt am 03.Sep.2013 | 16:11 Uhr

Mit jeweils souveränen Heimsiegen feierten die B-Jugendfußballer des Eckernförder SV und des TSV Altenholz einen erfolgreichen Spieltag in der Verbandsliga Nord.

Eckernförder SV – TSV Kronshagen        3:0 (2:0)

Die Gäste waren der erwartet starke Gegner, der die Anfangsphase auch klar bestimmte. Nach vier Minuten musste ESV-Keeper Philipp Moritz bereits sein ganzes Können zeigen, blieb aber Sieger im Duell mit Marc-Oliver Gehre. Nach einer weiteren ungenutzten Chance für den TSV in der 9. Minute, stellten sich die Gastgeber besser auf die offensiven Randkieler ein. Gleich mit der ersten ESV-Möglichkeit besorgte Nic Behrens die Führung (16.). Das brachte Sicherheit. Noch vor der Pause erhöhte Christopher Nommels auf 2:0. Nach dem Wechsel ging den Gästen etwas die Puste aus, außerdem kamen sie an der starken Innenverteidigung des ESV nicht vorbei. Kevin Florschütz und Julian Zülsdorff verdienten sich deshalb zurecht ein Lob vom Trainerteam. Zwar ging des ESV nicht mehr ganz so konsequent mit seinen Chancen um, „aber es lag doch immer ein weiteres Tor in der Luft“, weiß Eckernfördes Trainer Dirk Nommels. In der 70. Minute war es dann auch soweit: Ole Altendorf markierte den 3:0-Endstand aus kurzer Distanz. „Nach der Pause hätten wir die Räume besser ausnutzen können. Aber insgesamt war es eine gute Leistung von uns“, sagt Nommels zufrieden.

Tore: 1:0 Behrens (16.), 2:0 Nommels (31.), 3:0 Altendorf (70.).

TSV Altenholz – TSV Rantrum          4:2 (1:0)

Der heimische TSV erwischte einen Traumstart, und führte bereits nach vier Minuten durch Jonas Schäfer. Auch danach hatten die Altenholzer gute Möglichkeiten, vergaben diese aber zu leichtfertig. Erst nach 56 Minuten erhöhte Anton Mathea auf 2:0. Die Vorentscheidung besorgte dann erneut Schäfer mit seinem Tor zum 3:0 (67.). „Danach dachte meine Mannschaft, dass sie sich zurücklehnen kann, und gab das Spiel ein wenig aus der Hand“, sagt Altenholz’ Trainer Mario Korn. Rantrum verkürzte zwar nochmal auf 2:3, aber kurz vor dem Abpfiff beseitigte Kevin Braun mit dem 4:2 alle Zweifel am Sieg.

Tore: 1:0 Schäfer (4.), 2:0 Mathea (56.), 3:0 Schäfer (67.), 3:1 Leba (69.), 3:2 Carstens (70.), 4:2 Braun (79.).




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen