zur Navigation springen

FUSSBALL-VERBANDSLIGA : ESV rundet starke Rückserie ab

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost ist der Eckernförder SV nach einem 0:1-Rückstand noch zu einem 7:1-Kantersieg gegen Schlusslicht Suchsdorf gekommen. Das letzte Tor feierte die Heimelf am meisten.

Nach einem schwachen Start, hat der Eckernförder SV sein Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Suchsdorf noch hoch mit 7:1 (2:1) gewonnen. Die Eckernförder belegen nach diesem Kantersieg in der Abschlusstabelle der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost den vierten Platz. „Mit diesem Sieg haben wir auch noch unsere Tordifferenz deutlich verbessert. Wir können mit der Rückserie zufrieden sein“, sagt ESV-Trainer Stefan Mackeprang.

Alle Versprechen der Spieler, hochkonzentriert und mit großer Anspannung in die Partie zu gehen, verpufften schnell. Die Suchsdorfer waren in der ersten Viertelstunde das bessere Team, spielten konsequent über ihren Torjäger Rene Pascal Behrens nach vorne, und gingen verdient in Führung. Natürlich traf Behrens, der sich mit seinem 18. Saisontreffer die Torjägerkanone sicherte. Tim Steingräber musste mit einem starken Reflex gegen Dannie Osterhoff sogar das 0:2 verhindern (16.).

Danach fanden aber auch die Eckernförder besser in die Partie und legten zur Pause eine 2:1-Führung vor. SV-Feldspieler Björn Hildebrandt, der für den verletzten Marc Andre Hennings kurz vor dem Anpfiff in den Kasten musste, half beim Tor von Garbit Temirgan ordentlich mit, verhinderte aber nach der Halbzeit ein Debakel.

Mit fünf weiteren Toren in der zweiten Halbzeit wurde es am Ende aber doch noch ein hoher 7:1-Erfolg für den ESV. Besonders freute sich die Mannschaft und das Trainerteam über den Treffer von Sönke Matthiesen, der in der Schlussminute der Saison seinen ersten – lang ersehnten – Saisontreffer erzielte. „Das haben wir ihm alle gegönnt“, sagt Mackeprang, der aber auch dem Gegner zumindest seinen Respekt aussprach: „Die haben sich nicht hängen lassen und gegen uns alles probiert. Am Ende hatten wir dann aber einfach ein großes Übergewicht und hätten auch noch höher gewinnen können.“

 


Eckernförder SV:Steingräber – Medler, Gerlach (46. Kranz), Mettig, Smit – Matthiesen, Ströh – Moor (71. Lietz), Goos, Hindersmann – Temirgan (46. Schikorr).

Suchsdorfer SV: Hildebrandt – Münzel (83. Iskender), Wegner, Schmidt, Dietrich – Osterhoff, Meseck (51. Com) – Kaya, Widmayer, Kayabas (21. Mende) – Behrens.

SR: Stotzem (SSV Hennstedt)

Zuschauer: 50.

Tore: 0:1 Behrens (9.), 1:1 Goos (22.), 2:1 Temirgan (44.), 3:1 Hindersmann (60.), 4:1, 5:1 Schikorr (72., FE, 78.), 6:1 Mettig (88.), 7:1 Matthiesen (90.).

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Mai.2014 | 10:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen