zur Navigation springen

Fussball-Kreisklasse B : ESV III gelingt ein perfektes Osterwochenende

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Surendorf glückt wichtiger Sieg in Bokelholm. Junge Eckernförder Mannschaft holt sechs Punkte aus zwei Spielen. „Eine glänzende Bilanz“, freut sich Trainer Jan Retzlaff.

Lediglich drei Begegnungen der Fußball-Kreisklasse B mussten über Ostern nachgeholt werden, alle drei mit Eckernförder Beteiligung. Am ärgsten hat es den ESV III getroffen, der beim SV Langwedel (5:3) und gegen FC Osterstedt (1:0) gleich zwei Mal ran musste und mit sechs Punkten eine Traumausbeute erzielte, während der Surendorfer TS das Kellerduell beim SV Bokelholm 2:0 gewann.


SV Langwedel –
Eckernförder SV III 3:5 (2:1)

Mit einer gewissen Wut im Bauch waren die Eckernförder nach Langwedel gereist, denn im Vorjahr gingen beide Spiele hoch verloren. Zunächst sah es auch diesmal danach aus, denn als Jan Mattis Dohrn ein Eigentor zum 1:3 unterlief, setzte niemand mehr einen Pfifferling auf die Gäste. Dann aber gelang Henrik Stöterau der 2:3-Anschluss, ehe Senzhou Cao nach einer Stunde zum 3:3 ausglich. Der ESV bekam die zweite Luft und nachdem Kapitän Andreas Medler mit dem elften Saisontreffer per Strafstoß zum 4:3 traf, war es schließlich Abdulnaim Temirgan, der zwei Minuten vor Spielende für die umjubelte Entscheidung sorgte. Nun liegen die „Schwarz-Weißen“ beruhigende zwölf Punkte vor einem Abstiegsplatz.

Tore: 1:0 Kristofer Bialek (8.), 1:1 Leon Engelbrecht (9.), 2:1 Sebastian Gosch (32.), 3:1 Dohrn (52., ET), 3:2 Stöterau (55.), 3:3 Cao (60.), 3:4 Medler (73., FE), 3:5 Temirgan (88.).



SV Bokelholm –
Surendorfer TS    0:2 (0:1)

Die Platzherren hatten ein tolles Zwischenhoch. Mit drei Siegen und einem Unentschieden katapultierten sie sich vom letzten Platz auf Rang 13 vor. Nun aber befinden sie sich wieder auf dem Boden der Tatsachen, denn den ebenfalls gefährdeten Surendorfern gelang mit diesem Sieg nicht nur eine geglückte Revanche für das 1:5 im Hinspiel, sondern ein echter Befreiungsschlag im Kampf gegen den Abstieg. Nach dem frühen Tor von Patrick Viereck musste das Team von Trainer Dennis Braasch dennoch lange bangen, ehe Nico Braasch mit seinem 15. Saisontreffer in der Nachspielzeit den Sieg besiegelte.

Tore: 0:1 Viereck (9.), 0:2 N. Braasch (90.).


Eckernförder SV III –
FC Osterstedt      0:1 (0:0)

In dieses erste Spiel gegen den Aufsteiger konnten die Eckernförder nach dem Sieg am Sonnabend in Langwedel befreit aufspielen und verdienten sich diesen knappen Erfolg, wenngleich er am Ende auch glücklich war. „Ich habe meine ganz junge Mannschaft mit einem Durchschnitt von 19 Jahren ins Rennen geschickt – sie hat über Ostern eine glänzende Bilanz mit sechs Punkten abgeliefert“, strahlt ESV-Trainer Jan Retzlaff. Das goldene Tor erzielte der Osterstedter Neil Lüdke, als er eine Flanke von Abdulnaim Temirgan am kurzen Pfosten stehend mit dem Kopf über seinen Keeper hinweg ins eigene Tor bugsierte.

Tor: 1:0 Lüdke (87., ET).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen